„Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark“

Freut ihr euch auch so sehr wie ich, dass sich dieses Wochenende zumindest gestern der Frühling mal wieder gezeigt hat? Ich finde es tut so so gut, sich einfach, nach viel zu vielen kalten und grauen Tagen, die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen 🙂 Gehts euch da genauso? Und auch heute, am Sonntag Morgen, sieht es noch recht freundlich aus….. das könnte wenn es nach mir geht ruhig noch ein wenig so bleiben. Aber ich gebe mich auch mit Kleinigkeiten zufrieden. 😉

Kleinigkeiten ist ein gutes Stichwort, denn weil das Wetter so super war, hatte ich keine große Lust den halben Tag in der Küche zu verbringen. Mir war nach rausgehen und Sonne genießen. Aber so ganz auf Kuchen verzichten, dass wiederum wollte ich auch nicht. Wie gut dass es da Alternativen gibt, die im Nu gemacht sind, geschmacklich aber einer aufwendigen Torte in nichts nachstehen 😉 Und ja, nennt mich von mir aus auch einfallslos, denn es gibt ’schon wieder‘ Rhabarber!

Ich nenne es einfach Leidenschaft 🙂 Denn ich mag ihn einfach so gern. Darum wandert er dieses Wochenende in einen knusprigen Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Packung frischen Blätterteig (aus dem Kühlregal)
  • 3 mittelgroße Stangen Rhabarber
  • 75g Zucker
  • 250g Quark
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 2 EL feine Speisestärke
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 1 EL Paniermehl
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Und so gehts:

Zunächst bereitet ihr den Rhabarber vor, indem ihr ihn gründlich wascht und in kleine Stücke schneidet. Gebt ihn dann in eine Schüssel, fügt 2 EL Zucker hinzu und vermengt alles, so dass der Rhabarber etwas Saft ziehen kann.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Gebt dann den Quark mit dem restlichen Zucker in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen). Gebt das Eigelb hinzu und rührt es gründlich unter. Nun folgen noch das Vanille-Puddingpulver und die feine Speisestärke. Rührt beides ebenfalls ein, aber achtet darauf, dass es keine Klümpchen gibt. Im Zweifel lieber etwas länger rühren.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Nun heizt ihr den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vor und bereitet ein Backblech vor, indem ihr es mit Backpapier auslegt. Dann kann es auch schon an das Füllen des Strudels gehen.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Entrollt dazu auf der Arbeitsfläche den Blätterteig und streut in der Mitte die Fläche mit dem Paniermehl. (Das hilft, damit der Strudel auf keinen Fall durchweicht). Auf die Brösel gebt ihr dann den vorbereiteten Vanille-Quark. Streicht ihn gleichmäßig glatt. Anschließend gebt ihr nur noch den vorbereiteten Rhabarber auf den Quark.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Nun klappt ihr eine lange Seite des Teiges vorsichtig über die Füllung, schlagt dann die kurzen Seiten ein und zum Schluss ebenfalls vorsichtig die gegenüberliegende Seite herüber. Drückt alles leicht fest und legt den Strudel vorsichtig auf das vorbereitete Backblech.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Verquirlt das Ei und bepinselt den Strudel mit der Ei-Mischung. So vorbereitet darf der Strudel jetzt für ca. 25-30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Er ist gut, sobald er schön luftig aufgegangen und gold-gelb gebacken ist. Lasst ihn dann kurz auf dem Backblech abkühlen, bevor ihr ihn mit etwas Puderzucker bestäubt und anschließend (gern noch lauwarm) direkt genießt. Fertig.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken !!!

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

P.S. Dazu schmeckt ein Klecks Vanille-Sauce oder eine Kugel Vanille-Eis ganz hervorragend 🙂

Advertisements

„Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich“

Heute ist zwar nicht Sonntag, aber Feiertag. Insofern zählt das auch und von daher gilt heute indirekt wieder einmal:

Sonntag ist Waffeltag 🙂

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber hier ist der zweite Ostertag immer recht ruhig, entspannt und weitestgehend „programmfrei“. Und ich finde, da darf es am zweiten Ostertag auch mal „einfach“ und schnell, aber natürlich nicht minder lecker zugehen. Daher möchte ich heute mit euch ein neues, sehr leckeres Waffelrezept teilen.

Waffeln haben den Vorteil gegenüber den meisten Kuchen, dass sie total schnell gemacht sind und genau deshalb gibt es diese Waffeln heute bei mir. Wirklich fluffige Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich.

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Naja, und da die Waffeln optisch einem kleinen Spiegelei ähneln, sind somit noch prima passend zu Ostern. Aber ganz ehrlich, wenn ihr mich fragt, dann gehen Waffeln und Vanille-Quark doch eigentlich immer, oder? 🙂

Ich kann nur sagen: Nachmachen unbedingt empfohlen.

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Was ihr dazu braucht:

  • 3 Eier
  • 300g Frischkäse
  • etwas Vanille-Extrakt
  • 50g Zucker
  • 25g braunen Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3TL Kakaopulver
  • etwas Saft der Dosen-Pfirsiche

Für die Creme:

  • Pfirsiche aus der Dose
  • etwas Saft der Dosen-Pfirsiche
  • 200g Speisequark
  • 1 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • etwas Vanille-Extrakt
Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Und so gehts:

Für den Teig verrührt ihr den Frischkäse und die Eier in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Schneebesen) miteinander und gebt dann nach und nach den Zucker, den braunen Zucker, Vanille-Extrakt und die Prise Salz hinzu und rührt alles gut unter. Dann folgen das Weizenmehl, das Backpulver und den Kakao. Rührt diese trockenen Zutaten in die Frischkäsemasse bis ein schöner gleichmäßiger Teig entsteht. Zum Schluss gebt ihr nach Gefühl noch ein bisschen Saft der Dosen-Pfirsiche hinzu und rührt auch das unter und schon ist der Teig fertig.

Den Teig kann nun ein wenig zur Seite gestellt werden und etwas quellen, während ihr den Vanille-Quark vorbereitet. Verrührt dazu einfach den Quark mit dem Zucker, dem Vanillin-Zucker und etwas Vanille-Extrakt sowie ein wenig Saft der Dosen-Pfirsiche zu einer schönen, gleichmäßigen Creme. 🙂

Nun ist es auch schon Zeit die Waffeln auszubacken. Füllt dazu den Teig in das vorgeheizte Eisen, schließt den Deckel und  (solltet ihr ein Eisen mit Wendefunktion nutzen) wiederholt das ganze auf der anderen Seite. Sobald ihr auch da den Teig eingefüllt habt, dreht das Eisen wieder in die Ausgangsposition und stellt den Timer auf ca. 3 Minuten und 30 Sekunden. (die Zeit kann in anderen Waffeleisen natürlich abweichen. Da müsst ihr schauen, wann die Waffel den von euch gewünschten Bräunungsgrad hat).

(Im KitchenAid Waffeleisen reicht der Teig für ca. 5 große, runde Waffeln. In anderen Waffeleisen wird die Anzahl deutlich variieren.)

Auf die fertige Waffel gebt ihr dann nur noch einen Klecks Vanille-Quark und setzt in die Mitte einen abgetropften Pfirsich. Fertig!

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Guten Appetit, viel Spaß beim Nachbacken und genießt den restlichen Oster-Feiertag !!!

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

Schoko-Frischkäse-Waffeln mit Vanille-Quark und Pfirsich

P.S. Die Waffeln schmecken auch, wenn nicht gerade Ostern ist 😉