„Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark“

Freut ihr euch auch so sehr wie ich, dass sich dieses Wochenende zumindest gestern der Frühling mal wieder gezeigt hat? Ich finde es tut so so gut, sich einfach, nach viel zu vielen kalten und grauen Tagen, die Sonne ins Gesicht scheinen zu lassen 🙂 Gehts euch da genauso? Und auch heute, am Sonntag Morgen, sieht es noch recht freundlich aus….. das könnte wenn es nach mir geht ruhig noch ein wenig so bleiben. Aber ich gebe mich auch mit Kleinigkeiten zufrieden. 😉

Kleinigkeiten ist ein gutes Stichwort, denn weil das Wetter so super war, hatte ich keine große Lust den halben Tag in der Küche zu verbringen. Mir war nach rausgehen und Sonne genießen. Aber so ganz auf Kuchen verzichten, dass wiederum wollte ich auch nicht. Wie gut dass es da Alternativen gibt, die im Nu gemacht sind, geschmacklich aber einer aufwendigen Torte in nichts nachstehen 😉 Und ja, nennt mich von mir aus auch einfallslos, denn es gibt ’schon wieder‘ Rhabarber!

Ich nenne es einfach Leidenschaft 🙂 Denn ich mag ihn einfach so gern. Darum wandert er dieses Wochenende in einen knusprigen Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Packung frischen Blätterteig (aus dem Kühlregal)
  • 3 mittelgroße Stangen Rhabarber
  • 75g Zucker
  • 250g Quark
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 2 EL feine Speisestärke
  • 1 Ei + 1 Eigelb
  • 1 EL Paniermehl
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Und so gehts:

Zunächst bereitet ihr den Rhabarber vor, indem ihr ihn gründlich wascht und in kleine Stücke schneidet. Gebt ihn dann in eine Schüssel, fügt 2 EL Zucker hinzu und vermengt alles, so dass der Rhabarber etwas Saft ziehen kann.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Gebt dann den Quark mit dem restlichen Zucker in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen). Gebt das Eigelb hinzu und rührt es gründlich unter. Nun folgen noch das Vanille-Puddingpulver und die feine Speisestärke. Rührt beides ebenfalls ein, aber achtet darauf, dass es keine Klümpchen gibt. Im Zweifel lieber etwas länger rühren.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Nun heizt ihr den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vor und bereitet ein Backblech vor, indem ihr es mit Backpapier auslegt. Dann kann es auch schon an das Füllen des Strudels gehen.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Entrollt dazu auf der Arbeitsfläche den Blätterteig und streut in der Mitte die Fläche mit dem Paniermehl. (Das hilft, damit der Strudel auf keinen Fall durchweicht). Auf die Brösel gebt ihr dann den vorbereiteten Vanille-Quark. Streicht ihn gleichmäßig glatt. Anschließend gebt ihr nur noch den vorbereiteten Rhabarber auf den Quark.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Nun klappt ihr eine lange Seite des Teiges vorsichtig über die Füllung, schlagt dann die kurzen Seiten ein und zum Schluss ebenfalls vorsichtig die gegenüberliegende Seite herüber. Drückt alles leicht fest und legt den Strudel vorsichtig auf das vorbereitete Backblech.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Verquirlt das Ei und bepinselt den Strudel mit der Ei-Mischung. So vorbereitet darf der Strudel jetzt für ca. 25-30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Er ist gut, sobald er schön luftig aufgegangen und gold-gelb gebacken ist. Lasst ihn dann kurz auf dem Backblech abkühlen, bevor ihr ihn mit etwas Puderzucker bestäubt und anschließend (gern noch lauwarm) direkt genießt. Fertig.

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken !!!

Rhabarber-Blätterteigstrudel mit Vanille-Quark

P.S. Dazu schmeckt ein Klecks Vanille-Sauce oder eine Kugel Vanille-Eis ganz hervorragend 🙂

„fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel“

Jetzt ist es auch bei mir so weit. Mich hat es erwischt. Schnupfen, Husten und allgemeines Unwohlsein 😦

Ganz schön blöd. Aber davon lass ich mich natürlich nicht unterkriegen 🙂 Insbesondere nicht, wo es am kommenden Samstag in den Urlaub in die Sonne geht 🙂 Ach was freue ich mich darauf !!! Also stand dieses Wochenende ganz im Zeichen von „Nichtstun, Ausruhen und Erholen“. Und was soll ich sagen, es geht auch schon besser!

Aber selbst an solchen Wochenenden überkommt uns irgendwann die Lust auf Kuchen. Stundenlang in der Küche stehen. Nein das muss dann wirklich nicht sein. Aber zum Glück gibt es da ja auch Alternativen, die den Zeitaufwand in der Küche auf ein absolutes Minimum reduzieren 🙂 Daher gibt es hier an diesem Wochenende einen fruchtigen Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Die Zubereitung dauert vielleicht 15 Minuten und dann muss man nur noch geduldig warten, bis der Ofen den Rest erledigt hat. Und da er nur aus Zutaten besteht, die man eigentlich ohnehin immer im Haus hat, oder haben kann, ist dieser Strudel auch die perfekte Alternative, wenn plötzlich und unverhofft Besuch vor der Tür steht. Probiert es unbedingt aus. Schmeckt in jedem Fall um Klassen besser, als jede gekaufte Alternative und ist mindestens genauso schnell gemacht.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Was ihr dazu braucht:

  • eine Packung frischen Blätterteig (aus dem Kühlregal)
  • 200g Apfel (ca. 2 mittelgroße)
  • 150g gemischte Beeren (TK)
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 2 EL braunen Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Tortenguss (klar)
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Und so gehts:

Zunächst wascht und schält ihr die  Äpfel, entfernt die Kerngehäuse und schneidet die Äpfel in kleine, gleichmäßige, mundgerechte Stücke. Gebt dann die gemischten Tiefkühle-Beeren hinzu und vermengt die Früchte zusammen mit dem Vanillin-Zucker und einem Esslöffel vom braunen Zucker.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Entrollt dann den Blätterteig und markiert euch ungefähr jeweils ein Drittel des Teiges. Auf das Mittelstück Stress ihr dann zunächst ganz dünn und gleichmäßig das Päckchen Tortenguss. Das sorgt dafür das der Boden des Strudels durch die Früchte nicht durchnässt. Und verteilt dann gleichmäßig die Apfel-Beeren-Mischung darüber. Die Rand-Drittel (oben und unten) schneidet ihr dann ca. alle 2 Zentimeter ein, so dass ihr kleine Streifen erhaltet.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Klappt dann links und rechts einen Rand des Teiges auf die Fruchtmischung, so dass an den Enden des Strudels nichts herausfällt und dann klappt ihr die Steifen jeweils von rechts und links so über die Füllung, dass ein schönes Wickel-Muster entsteht und die Füllung fest eingeschlossen ist.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Dann heizt ihr den Backofen auf ca. 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vor und legt ein Backblech mit Backpapier aus. Legt den Strudel nun vorsichtig hinauf.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Dann verquirlen ihr noch ein Ei und bestreicht den Strudel großzügig und gleichmäßig damit und Streit zu guter letzt den restlichen braunen Zucker hinüber. Das sorgt dafür, dass der Strudel eine schöne goldige Kruste bekommt.

Der fruchtige Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel backt nun im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten. Er ist gut, sobald der Blätterteig aufgegangen und die Kruste schön goldig ist.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Lasst den Strudel dann zunächst auf dem Backblech auf einem Kuchengitter etwas abkühlen, bevor ihr ihn dann mit etwas Puderzucker bestreut und entweder noch leicht warm oder vollständig abgekühlt serviert. Fertig.

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!!

fruchtiger Apfel-Beeren-Blätterteig-Strudel

„Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel“

Dieses Wochenende stand ich ziemlich viel in der Küche, denn das Wochenende stand ganz im Zeichen eines neuen Motiv-Torten-Projektes 🙂 Ich habe meinem Bruder, zum weiter verschenken, ein kleines Auto „gebastelt“ und ich glaube, dass Ergebnis ist auch ganz o.k. geworden. Ich hoffe einfach mal, dass sich das Geburtstagskind gefreut hat 🙂

Das fertige Ergebnis und das Making Of werde ich euch in den kommenden Wochen hier natürlich auch nochmal ausführlich zeigen.

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Nichts desto trotz darf aber natürlich auch an diesem Wochenende ein kleines Stückchen Kuchen und der damit einhergehende, tolle Duft von frisch gebackenem nicht fehlen. Daher habe ich mich für etwas entschieden, dass total schnell gemacht ist und dennoch nicht minder lecker schmeckt: einen kleinen Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel.

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Über das Rezept bin ich in der letzten Ausgabe der Lecker bakery gestolpert und so hab ich es direkt ausprobiert. Wirklich richtig lecker, total simpel und somit genau das richtige, wenn einem einmal die Zeit für ausgiebiges Backen fehlt, oder vielleicht spontan Besuch vor der Tür steht 🙂 Probiert es einfach mal aus.

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 50g Tiefkühl-Heidelbeeren
  • 1 Eiweiß
  • 2 EL Zucker
  • 100g Quark
  • 3 EL Heidelbeerkonfitüre
  • 100g Puderzucker
  • einige Tropfen Zitronensaft

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Heidelbeeren aus dem Tiefkühler nehmen und leicht antauen lassen.

Währenddessen schlagt ihr mit der Küchenmaschine oder dem Handrührer (Rührbesen) das Eiweiß mit dem Zucker schön steif und hebt, wenn es steif und glänzend ist den Quark unter.

Anschließend verrührt ihr mit Hilfe eines Löffels in einer weiteren Schale die Heidelbeeren mit der Heidelbeerkonfitüre zu einer gleichmäßigen Masse.

Nun könnt ihr auch schon den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen samt des Backpapiers entrollen. Damit eine schöne Strudel-Optik entsteht schneidet ihr den Teig nun entlang der beiden langen Seiten mehrmals ca. 5 cm tief ein, wobei ihr zwischen den einzelnen Einschnitten einen Abstand von je 2 cm lassen solltet.

IMG_0007

Der mittlere, nicht eingeschnittene Teig-Abschnitt wird anschließend gefüllt. Verstreicht dazu zunächst die Quarkmasse gleichmäßig darauf und verteilt anschließend die Heidelbeer-Masse auf dem Quark.

IMG_0009

Nun müsst ihr den Strudel nur noch verschließen. Schlagt dazu die zuvor eingeschnittenen Seiten (Teigstreifen) der linken und rechten Seite des Strudels abwechselnd leicht schräg zur Mitte, über die Füllung. Das geht ganz einfach.

Nun könnt ihr den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und den Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel vorsichtig mit dem Backpapier auf ein Backblech ziehen. Sobald der Ofen vor´geheizt ist, backt der Strudel für ca. 25 Minuten im Ofen, bis er schön blättrig und gold-gelb ist.

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Den fertigen Strudel nehmt ihr dann aus dem Ofen und lasst ihn kurz auf dem Backblech abkühlen. Währenddessen könnt ihr den Puderzucker bereits mit etwas Wasser und dem Zitronensaft zu einem glatten Puderzuckerguss verrühren. Achtet nur darauf, dass ihr nicht zu viel Wasser nehmt und der Guss nicht zu flüssig wird. Gebt anschließend den Guss noch auf den etwas abgekühlten Blätterteig-Strudel. Fertig.

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel

Heidelbeer-Quark-Blätterteig-Strudel