„Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen“

Als ich klein war, gab es bei uns im Garten jede Menge frischer heimischer Früchte. Dazu gehörten auch diverse Sträucher mit roten und schwarzen Johannisbeeren. Und damals wie heute finde ich, dass sie einfach herrlich lecker ausschauen. Saftig, prall und leuchtend rot. Einfach klasse.

Etwas hat sich allerdings schon verändert. Nämlich mein Geschmack. 🙂 Fand ich die Beeren damals zwar schön, gehörten sie nicht unbedingt zu meinen Sommer-Favoriten, weil sie mir einfach zu sauer waren. Heute finde ich, ganz im Gegenteil, genau das einfach klasse. Saftig, säuerlich und erfrischend. Und wenn man sie dann noch zu etwas Kompott kocht, in einen knusprigen Tatre-Teig bettet und mit knusprigen Haferflocken-Streuseln bedeckt, geht kauf besser. Genau das habe ich nämlich getan und entstanden ist dieser herrlich saftige, süß-saure fruchtige Johannisbeer-Streusel-Kuchen.

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Zunächst müsst ihr dabei den Mürbeteig-Boden zubereiten.

Was ihr dazu braucht:

  • 250 g Weizenmehl
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Paniermehl

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Und so gehts:

Gebt das Mehl, den Zucker und das Salz zusammen mit der kalten Butter (in Stückchen) in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Knethaken) zu einer krümeligen Masse. Fügt dann die Eier nacheinander hinzu und verknetet alles zu einem schönen glatten Teig. Manchmal hilft es hier die Hände zu Hilfe zu nehmen 🙂 Den glatten Teig formt ihr anschließend zu einer Kugel, wickelt ihn in Frischhaltefolie und legt die Teig-Kugel für  ca. 1 Stunde zum kühlen in den Kühlschrank.

Während der Teig im Kühlschrank ruht könnt ihr als nächstes die Johannisbeer-Füllung zubereiten.

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Was ihr dazu braucht:

  • 500g rote Johannisbeeren
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 25g braunen Zucker
  • 230ml Wasser

Und so gehts:

Zunächst solltet ihr die Johannisbeeren sorgfältig waschen und dann die feinen Beeren vorsichtig von den Rispen abzupfen.

Gebt die Beeren dann mit dem Zucker und dem Wasser in einen Topf und erhitzt das ganze unter gelegentlichen Rühren bis es leicht kocht. Rührt das Vanille-Puddingpulver mit 3 EL kaltem Wasser an, so dass keine Klümpchen entstehen und gebt die Masse zu den köchelnden Johannisbeeren. Lasst das ganze kurz ein paar Minuten köcheln, bis es eindickt und lasst die Masse anschließend kurz abkühlen.

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Nun fehlen eigentlich nur noch die Streusel.

Was ihr dazu braucht:

  • 75g Weizenmehl
  • 25g Haferflocken
  • 50g weiche Butter
  • 50g Zucker

Gebt die Zutaten in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einer krümeligen Streuselmasse.

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Wenn ihr mit den Vorbereitungen fertig seid und die Kühlzeit des Teiges zu Ende ist könnt ihr den Backofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und eine Springform (Ø24cm) gründlich einfetten. (Ich habe wie immer den Boden der Springform mit Backpapier bespannt und nur die Ränder der Form gründlich eingefettet)

Holt nun den vorbereiteten Teig aus dem Kühlschrank und rollt ihn in passender Größe rund zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie aus. Die obere Lage der Frischhaltefolie könnt ihr dann abziehen und den Teig vorsichtig mit Hilfe der zweiten Lage Frischhaltefolie in die Form legen. Drückt den Teig gleichmäßig in die Form und zieht ihn am Rand hoch.

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Verteilt dann das Paniermehl gleichmäßig dünn auf dem Boden und gebt die Johannisbeer-Puddingfüllung hinein.

Streut die knusprigen Butterstreusel drüber und backt alles im Vorgeheizten Backofen für ca. 45 Minuten.

Der Kuchen ist gar, wenn die Streusel goldig sind und der Rand knusprig.  Nehmt dann die Form aus dem Ofen und lasst sie geschlossen auf einem Kuchengitter etwas abkühlen, bevor ihr vorsichtig den Rand der Form löst und den Kuchen vollständig auskühlen lasst. Wer mag, streut vor dem Servieren noch etwas Puderzucker drüber. Fertig.

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Fruchtiger Johannisbeer-Streusel-Kuchen

P.S. Wenn es bei euch mal schnell gehen muss und ihr aber dennoch nicht auf Kuchen verzichten wollt, dann könnt ihr für diesen Kuchen z.B. auch sehr gut fertigen Mürbeteig, bzw. den Quiche- und Tarte Teig von „Tante Fanny“ aus dem Kühlregal verwenden. Der schmeckt einfach klasse und eurer Kuchen ist ohne großen Aufwand im Handumdrehen fertig. 🙂

MerkenMerken

MerkenMerken

„Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln“

Baby it´s cold outside 🙂

Der Winter hat Deutschland echt im Griff. Aber um ehrlich zu sein finde ich das gar nicht so sehr schlimm. Denn bei blauem Himmel, Sonnenschein und eisigen Temperaturen lässt es sich gut aushalten. Da kann man sich dich einmummeln, die geliebten „Puschel-Schuhe“ ausgiebig nutzen und sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Ich würde sagen, es geht eindeutig schlechter.

Und wenn man dann nach Hause kommt, freut man sich auf ein kuschelig-warmes Plätzchen auf der Couch, einen großen Kaffee und ein herrliches Stück Kuchen. 🙂

Bei mir duftet die Wohnung heute herrlich nach Vanille und cremigem Käsekuchen. Bis vor einigen Jahren habe ich immer gesagt „ich mag keinen Käsekuchen“. Das lag glaube ich daran, dass ich aus Kindertagen nur den klassischen Käsekuchen auf (weich damals fand) trockenem Mürbeteig-Boden kannte. Der ist in der Tat nur bedingt mein Fall. Aber mittlerweile weiß ich dass es viele andere Varianten, cremig, fruchtig und einfach lecker gibt und bin allmählich auf den Geschmack gekommen.

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Bei mir gibts heute einen Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln. Ich finde ihn ziemlich lecker. Cremiger Käsekuchen mit etwas Frucht auf einem knusprigen Streuselboden. Probiert das unbedingt mal aus!

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Was ihr dazu braucht:

  • 185g Weizenmehl
  • 125g + 15g Butter
  • 75g + 75g  Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanille-Schote
  • 2 Eier
  • 1/2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 375g Quark
  • 100g Sahne
  • 150g Preiselbeeren (geliert)
  • Trockenerbsen zum Blindbacken
Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Und so gehts:

Als erstes werden die Streusel für den Boden und das Topping vorbereitet. Gebt dazu Mehl, 125g Butter, 75g Zucker, Vanillin-Zucker und die Prise Salz in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einer streuseligen Masse. Die Streusel könnt ihr dann zunächst zur Seite stellen, während ihr die Käsekuchen-Masse zubereitet.

Dazu trennt ihr als erstes die beiden Eier und schlagt das Eiweiß mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Schneebesen) schön steif. Stellt es kurz, bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank.

Halbiert die Vanille-Schote und schabt das Mark heraus. Das gebt ihr dann zusammen mit der restlichen Butter (15g) und 75g Zucker in eine Rührschüssel und schlagt es in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) cremig auf.

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Gebt nun die Eigelbe und das Puddingpulver hinzu und rührt beides unter die Butter-Zucker-Mischung. Nun folgen noch der Quark und die Sahne. Auch dieses rührt ihr so lange unter, bis eine glatte, cremige Quarkmasse entstanden ist. Zum Schluss hebt ihr nur noch locker den vorbereiteten Eischnee unter.

Fettet dann eine Springform (Ø 18cm) gründlich ein. Ich habe wie immer den Boden der Form mit Backpapier bespannt und nur die Ränder gründlich mit Butter eingefettet und heizt den Backofen auf 175 Grad (Ober-/ Unterhitze) vor.

Nehmt nun 2/3 der vorbereiteten Streusel-Masse und drückt diese als Boden und Rand in der Form fest. Dabei den Teig also auch am Formrand hoch fest drücken. Legt auf den Boden ein rundes Stück Backpapier und beschwert es mit den Trockenerbsen zum Blindbacken.

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Backt den Boden im vorgeheizten Ofen nun für ca. 7 Minuten , nehmt ihn dann aus dem Ofen, entfernt vorsichtig die Trockenerbsen und das Backpapier und backt ihn für weitere knapp 5 Minuten.

Nehmt den vorgebackenen Boden dann aus dem Ofen und verteilt ca. 75g Preiselbeeren darauf. Füllt anschließend die Käsekuchen-Masse darauf und backt den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten.

Dann darf der Küche kurz aus dem Ofen und ihr gebt zu restlichen Preiselbeeren in Klecksen oben drauf und streut die übrigen Streusel drüber. So darf der Kuchen dann zurück in den Ofen und backt für ca. 40 Minuten zu Ende.

Am Ende der Backzeit empfiehlt sich wie immer die Stäbchenprobe. Die Käsekuchenmasse sollte fest sein und die Streusel oben drauf schön goldig. Lasst den Kuchen dann in der Form auf einem Kuchengitter etwas abkühlen, bevor ihr vorsichtig den Rand der Springform löst und ihn vollständig auskühlen lasst. Fertig.

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Preiselbeer-Vanille-Käsekuchen mit Streuseln

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!!

 

„saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Wenn sich die Erdbeer-Saison verabschiedet und es langsam auf das Ende des Sommers hingeht, gibt es bei mir Obst-technisch ein weiteres, absolutes Highlight: PFLAUMEN 🙂

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Ich liebe diese kleinen blau-violetten, fleischigen Früchte einfach und freue mich jedes Jahr darauf wenn es endlich soweit ist. Deshalb durfte dieses Wochenende auch ein erstes großes Körbchen Pflaumen mit heim und neben diversen Früchten die genascht wurden, war es auch Zeit für den ersten Pflaumenkuchen des Jahres.

Um ehrlich zu sein bin ich bei Pflaumen ganz schön langweilig und festgefahren, denn ich mag sie einfach am liebsten klassisch, wie früher daheim bei der Oma. Nämlich auf einem lockeren, saftigen Boden und getoppt mit einer dicken Schicht knuspriger Butter-Streusel.

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Bei uns daheim gab es Pflaumen meist nicht auf einem Hefeteigboden, sondern auf einem luftigen Boden aus Quark-Öl-Teig. Ähnlich in der Konsistenz, aber schneller und ohne Wartezeit zubereitet und wenn ihr mich fragt auch etwas saftiger. Und deshalb mache ich ihn einfach gern, meinen saftigen Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig.

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Was ihr dazu braucht:

  • ca. 1 kg frische Pflaumen
  • 60ml Milch
  • 150g Magerquark
  • 60ml Öl
  • 75g + 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 300g Weizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver

und für die Streusel:

  • 200g Weizenmehl
  • 100g weiche Butter
  • 100g Zucker
saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Und so gehts:

Zunächst wascht wascht ihr die Pflaumen, halbiert sie und entfernt den Kern.

Anschließend geht es an die Herstellung des luftig-leichten Quark-Öl-Teigs. Dazu gebt ihr den Magerquark mit dem Öl, der Milch den 75g Zucker und der Prise Salz in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen), so dass sich die Zutaten gut miteinander zu einer flüssigen Quarkmasse verbinden. Gebt dann die Hälfte des Mehls hinzu und verrührt auch dieses. Dabei wird der Teig langsam zäh, ähnlich wie ein Hefeteig. Gebt sodann die restliche Menge Mehl und das Backpulver hinzu und vermengt dieses, dieses Mal aber unter zu Hilfe nahme eines Knethaken mit der Küchenmaschine zu einem schönen glatten Teig.

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Fettet dann eine Springform (ich habe mich in diesem Fall für eine quadratische Variante entschieden), bzw. bespannt den Boden der Form mit Backpapier und fettet den Rand der Form gründlich ein.

Dann rollt ihr den vorbereiteten Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche gleichmäßig (quadratisch) auf die Größe eurer Form aus und legt den Teig dann als Boden in die gefettete Form.

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Anschließend belegt ihr den Teig gleichmäßig und ganz dicht mit den halbierten Pflaumen. Vermischt dann den restlichen Esslöffel Zucker mit dem Zimt und bestreut die Pflaumen gleichmäßig mit dieser Zimt-Zucker-Mischung.

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Und dann ist es auch schon fast geschafft. Fehlen nur noch die Streusel. Gebt hierzu die Butter, das Mehl und den Zucker in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einer bröseligen Streuselmasse. Ich nehme am Ende gern die Hände dazu und verknetet alles so lange, bis wirklich schöne Streusel entstehen. Diese verteilt ihr dann gleichmäßig über den Pflaumen auf dem Kuchen.

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

(Die Streuselmenge ist recht viel, denn ich mag es, wenn der Kuchen reichlich mit Streuseln bedeckt ist. Wer es etwas weniger streuselig mag, sollte die Zutaten für die Streusel entsprechend reduzieren)

Heizt nun den Backofen auf 200 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und backt dann den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 45 Minuten. Wenn die Streusel schön goldig-braun sind, sollte der Kuchen gut sein. Vergewissert euch am besten am Ende mit Hilfe der Stäbchenprobe, ob der Boden gar ist. Wenn kein Teig am Stäbchen hafte bleibt, darf der Kuchen aus dem Ofen und auf einem Kuchengitter (vollständig) abkühlen. Fertig. 🙂

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

(Ich persönlich liebe es, wenn der Kuchen noch lauwarm ist, aber das ist Geschmacksache, dass solltet ihr machen, wie ihr es am liebsten mögt.)

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig"

saftiger Pflaumen-Streuselkuchen mit Quark-Öl-Teig“

 

„Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen“

Knusper, Knusper Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen 🙂

So, oder zumindest so ähnlich könnte das Motto für mein heutiges, Sonntags-Kuchenglück lauten. Es gibt nämlich was knusprig süß-butterig, streuseliges und dazu noch reichlich gefüllt mit frischen Sommerfrüchten. Irgendwie ein Klassiker und vielleicht eben drum einer meiner Lieblingskuchen. Es gibt nämlich einen Streuselkuchen. Genauer gesagt gibt es einen Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen.

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Ich mag ihn, weil er einfach und schnörkellos, süß, saftig und fruchtig und echt schnell gemacht ist. Wer von euch keine Pfirsiche oder Aprikosen mag, kann auch beliebiges anderes Obst nehmen. Und ihr braucht nicht mal Geduld, bis der Kuchen vollständig abgekühlt ist, denn er schmeckt lauwarm sogar noch besser 🙂 Also ran an die Rührschüsseln.

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Was ihr dazu braucht:

  • 300g frische Pfirsiche
  • 250g frische Aprikosen
  • 200g Weizenmehl
  • 125g Dinkel-Vollkornmehl
  • 40g Haferflocken
  • 150g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50g gehackte Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 185g Butter
  • 3 EL Aprikosenkonfitüre
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Und so gehts:

Zunächst muss das Obst vorbereitet werden. Wascht die Früchte dazu gründlich und ritzt die Schale ringsum kreuzweise mit einem Messer ein. Gebt sie dann in eine sehr große Schüssel, in der ihr sie dann mit reichlich kochendem Wasser übergießt, so dass alle Früchte bedeckt sind. Nach ca. 5 Minuten gießt ihr ganz vorsichtig das heiße Wasser ab, schreckt die Früchte unter kaltem Wasser ab und zieht dann vorsichtig die Haut ab. Das sollte jetzt ziemlich gut funktionieren.

Anschließend löst ihr die Pfirsiche und die Aprikosen jeweils vom Stein und schneidet sie in kleine Würfel.

Dann gehts an die Herstellung der Streusel. Dazu gebt ihr die Butter, das Mehl(Weizenmehl und Vollkornmehl), Zucker, Vanillin-Zucker, die Prise Salz und das Eigelb in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einer streuseligen Masse. gebt zum Schluss noch die Haferflocken und die gehackten Mandeln hinzu und knetet auch diese unter.

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Ich nehme ab und zu gern die Hände zur Hilfe, damit sich alles gut vermengt und schöne Streusel entstehen.

Dann könnt ihr den Backofen auf 200 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorbereiten und eine Springform (ich hab mich für einer Herzform entschieden) gründlich fetten. Ich habe, wie immer, den Boden der Form mit Backpapier bespannt und nur den Rand gründlich mit Butter eingefettet.

Gebt dann 2/3 der Streuselmasse auf den Boden der Form und drückt diese mit den Händen zu einem glatten, gleichmäßigen Boden fest.

Rührt dann die Aprikosenkonfitüre etwas glatt und gebt die Früchte hinzu, so dass eine fruchtige Masse entsteht. Diese gebt ihr dann gleichmäßig auf den vorbereiteten Streuselboden.

Nun folgen oben drauf nur noch gleichmäßig verteilt reichlich Streusel und schon darf der Kuchen in den Ofen. Dort backt ihr ihn für ca. 40 Minuten, bis er schön goldig und leicht braun ist. Dann darf er auf einem Kuchengitter ein wenig (oder natürlich auch vollständig) abkühlen. Bestäubt ihn vor dem Servieren nur noch mit etwas Puderzucker. Fertig.

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!!

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

Pfirsich-Aprikosen-Knusper-Streuselkuchen

„Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme“

Ach was war das gestern wieder ein schöner sonniger Frühlingstag 🙂 Vielleicht ein wenig frisch, aber das kann ja noch werden. Dafür gab es Sonne satt und damit verbunden ein stetig steigendes Laune-Barometer.

Passend dazu, konnte ich endlich, endlich den ersten heimischen Rhabarber ergattern. Vermutlich eher aus dem Süden, aber was soll. Für den hiesigen braucht es halt noch etwas Geduld. Wie der ein oder andere seit dem letzten Jahr weiß, liebe ich Rhabarber. Und kann es meist kaum erwarten, dass es die ersten Stangen gibt.

IMG_0619

Also habe ich direkt zugegriffen und passend dazu gestern direkt bei einem herrlichen #zusammenbacken auf Instagram teilgenommen. Anita von „olleshimmelsglitzerdings“ und Sarah von „dasknusperstübchen“ hatten dort zum gemeinsamen Backen einer Rhabarber-Tatre aufgerufen und das hab ich zum Anlass genommen und gern mitgemacht.

Es war auch hier, wie neulich beim Synchronbacken meines Osterkranzes. Es gibt ein vorgegebenes Grundrezept (dieses mal aus dem Knusperstübchen von Sarah), dass man aber natürlich beliebig abwandeln kann. Rausgekommen sind bei mir kleine, entzückende Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme. Ich darf euch sagen, die Vanille-Creme war ein Knaller. Fluffig-cremig und in Kombination mit dem etwas säuerlichen Rhabarber einfach super gut. Nachmachen ist also unbedingt empfohlen. 🙂

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Was ihr dazu braucht:

  • 150g + 30g Weizenmehl
  • 70g + 70g + 1EL Zucker
  •  100g Butter
  • 50g gehackte Mandeln
  • 3 Eigelb
  • 150ml Milch
  • 150ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Vanille-Schote
  • 2-3 Stangen Rhabarber
  • einige frische Himbeeren
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Und so gehts:

Ich habe zunächst das Obst (oder Gemüse, hier streiten sich ja die Gelehrten) vorbereitet. Dazu habe ich den Rhabarber gründlich gewaschen, Stellen mit harter Schale oder etwas runzelige Stellen geschält und ihn ansonsten in ganz feine Stücke geschnitten. Füllt die Stücke dann in eine Schüssel und gebt ca. 1 EL Zucker hinzu und rührt alles um, so dass der Rhabarber etwas Saft ziehen kann und etwas weicher wird. Verlest anschließend noch die Himbeeren und wascht sie vorsichtig.

Dann gehts an das Kochen der super leckeren Vanille-Creme für die Füllung der Tartelettes. Gebt die 4 Eigelbe in eine Rührschüssel und schlagt sie mit der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) schön luftig aus. Gebt nach und nach 70g Zucker, den Vanillin-Zucker, 75ml Milch, das Mark der Vanille-Schote und 30g Weizenmehl hinzu. Die Masse wird cremig und dicklich und sollte deutlich an Volumen zunehmen.

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Füllt dann die Sahne und die restliche Milch in einen etwas größeren Topf und erhitzt sie auf dem Herd. Wichtig dabei ständig umrühren, damit euch nichts anbrennt. Sobald die Sahne-Milch kocht, gebt ihr unter weiter ständigem Rühren, die Vanille-Ei-Masse hinzu und rührt kräftig weiter, bis die Masse andickt. Nehmt den Topf dann vom Herd und deckt die Creme direkt auf der Oberfläche mit Frischhaltefolie ab, so dass sich keine Haut bildet. So vorbereitet hat die Creme dann zunächst ein bisl Pause und ihr könnt den Teig vorbereiten.

Gebt hierzu 150g Weizenmehl, 70g Zucker und 100g Butter in eine saubere Rührschüssel und verknetet die Zutaten mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einer krümeligen Masse. Ich nutze hier zum Ende immer die Hände, weil das einfacher ist.

Nun könnt ihr zum einen bereits den Ofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und die Form eurer Wahl gründliche einfetten. Ich hab mich für 5 Mini-Tartelette-Förmchen mit herausnehmbaren Böden entschieden. (solltet ihr eine normale Tortenform verwenden, würde ich euch empfehlen etwas mehr Teig und vielleicht auch etwas mehr Creme zu kochen.)

(Die gab es neulich beim großen Kaffeeröster Tchibo zu kaufen und ich konnte einfach nicht vorbeigehen. Somit kam mir die Gelegenheit gerade recht, diese einzuweihen und auszuprobieren; und mein Fazit: super gut. Tolle Beschichtung, alles löst sich und sie sind super zu reinigen 🙂 )

Gebt dann ca 3/4 des krümeligen Teiges in die Förmchen und drückt sie am Boden und am Rand zu einem glatten Teig fest an. Den Boden eines jeden Fröschen bestreut ihr nun mit einigen der gehackten Mandeln. Die restlichen Mandeln könnt ihr dann zu den übrigen Streuseln geben und beides zusammen kommt dann später als Topping oben auf die Tartelettes.

Nun gehts dann wieder an die Füllung. Nehmt hierzu die Folie von der Creme und gebt den vorbereiteten, klein geschnittenen Rhabarber, inklusive etwas des gezogenen Saftes hinzu und rührt das Obst gut unter.

IMG_0625

Verteilt diese Frucht-Vanille-Creme nun gleichmäßig auf die Förmchen.

IMG_0628

Dann setzt ihr in die Mitte eines jeden Tartelettes eine Himbeeren streut zu guter Letzt noch die restlichen Mandel-Streusel drüber.

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Die Mini-Rhababer-Himbeer-Tartelettes backen nun im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten. Sie sind gut, sobald sie schön gold-gelb sind. Lasst die Tartelettes nach dem Backen auf einem Kuchengitter abkühlen, bevor ihr sie dann vorsichtig aus den Förmchen löst. Bestäubt sie vor dem Essen mit etwas Puderzucker. Fertig.

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme

Mini-Rhabarber-Himbeer-Tartelettes mit Vanille-Creme