„fruchtiger Erdbeer-Lassi“

Yippieh, der Sommer ist zurück. 🙂

Zumindest ein bisschen….. Und da ist es doch in jedem Fall Zeit für eine fruchtige Erfrischung, oder?

In den letzten Wochen war ich ganz erstaunt zu sehen, dass es immer noch viele kleine Erdbeer-Verkaufsstände an den Straßen gibt. Aber es muss ja schließlich auch etwas Gutes haben, dass die Erdbeer-Saison so spät gestartet ist. So haben wir dieses Jahr einfach länger was davon. 🙂

Naja und bevor die Zeit der heimischen Erdbeeren jetzt bald ganz vorbei ist, dachte ich, zeige ich euch heute schnell noch ein Rezept für einen mega einfachen, erfrischenden, fruchtigen Erdbeer-Lassi. Und das beste, ihr braucht gerade mal 3 Zutaten und einen Mixer 🙂 Super, oder?

fruchtiger Erdbeer-Lassi

Was ihr dazu braucht:

  • 350g Erdbeeren
  • 250g Joghurt
  • 4 TL Honig

fruchtiger Erdbeer-Lassi

Und so gehts:

Wascht die frischen Erdbeeren gründlich und befreit sie anschließend vom Grün und/oder etwaigen unschönen Stellen.

Gebt dann die Früchte, mit dem Honig in einen Mixer und vermengt beides zu einem glatten, feinen Frucht-Mus. Fügt dann den Joghurt hinzu und mixt so lange weiter, bis ein herrlich, cremiger, rosa-farbener Lassi entstanden ist.

fruchtiger Erdbeer-Lassi

Füllt den Lassi in zwei große Gläser, schnappt euch einen Strohhalm und genießt den fruchtigen Erdbeer-Lassi am besten eiskalt. Fertig.

Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

fruchtiger Erdbeer-Lassi

P.S. Solltet ihr bei euch keine Erdbeeren mehr bekommen, dann könnt ihr ihn auch einfach mit frischen Himbeeren oder Blaubeeren zubereiten 😉 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

„Beeren-Buttermilch-Smoothie“

Wisst ihr was ich im Winter vermisst habe? Die Auswahl an frischen und bunten Früchten 🙂

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Ja ich weiß, es gibt ziemlich viel Obst auch im Winter, aber so richtig leuchtende Früchte, bunt und Bereich, sowas sucht man im Winter einfach vergeblich. Aber das ist nun vorbei. Es macht richtig Spaß über den Wochenmarkt zu schlendern oder einen ausgedehnten Blick in die Obst-Abteilung eines gut sortierten Supermarktes zu werfen.

Bei mir wird es ab sofort wieder deutlich mehr Obst und Früchte geben und dazu gehört natürlich auch, wie schon im letzten Jahr, der ein oder andere Smoothie. Starten wir heute mit einer ziemlich einfachen, aber nicht minder leckeren Variante. Einem Beeren-Buttermilch-Smoothie.

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Beeren-Buttermilch-Smoothie

In ihm stecken frische Erdbeeren, Blaubeeren, Banane und Buttermilch. Und die Farbe ist ein absoluter Knaller, wenn ihr mich fragt 🙂

Erdbeeren enthalten viel Vitamin C sowie Folsäure, Kalium und Magnesium und die Blaubeeren bringen darüber hinaus noch viel Vitamin E mit und sind somit durchaus gut für die Haut und gegen Falten 😉 naja und Bananen sind sowieso einfach lecker, reich an Magnesium und geben Energie. Da braucht es gar nicht viel mehr zum gesunden Leckeren zwischendurch.

Was ihr dazu braucht:

  • 125g frische Erdbeeren
  • 125g Blaubeeren
  • 1 Banane
  • 100ml Buttermilch (oder, je nach Geschmack: Fruchtbuttermilch)
  • etwas Honig nach Belieben

Und so gehts:

Zunächst verlest ihr die Erdbeeren und die Blaubeeren, wascht sie ab und lasst sie auf etwas Küchenpapier leicht abtrocknen.

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Die Erdbeeren müsst ihr dann mit dem Messer vom Grün befreien und könnt sie auch direkt halbieren, oder vierteln. Dann schneidet ihr die Banane in etwa 3 cm lange Stücke und füllt die Banane sowie die Erd- und Blaubeeren in einen Mixer (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter eines Pürierstabs) und mixt alle Zutaten ordentlich durch, bis alle Früchte zerkleinert sind. Nun gebt ihr noch die Buttermilch und je nach Geschmack etwas Honig hinzu und mixt den Smoothie erneut, bis er eine schöne Konsistenz hat. Mit der Buttermilch könnt variieren. Wer seinen Smoothie gern etwas flüssiger mag, gibt einfach etwas mehr hinzu.

Und das war es auch schon. Fertig 🙂

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Beeren-Buttermilch-Smoothie

Ich denke Smoothies wird es bei mir jetzt wieder häufiger geben. Sie sind erfrischend und fruchtig und total schnell gemacht.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Ausprobieren!

„Smoothie am Stiel“

Ich finde bei dem schönen Wetter aktuell ist es unbedingt Zeit für eine kühle Erfrischung. Schön im Garten oder auf dem Balkon die Beine hoch legen, sich die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und dabei für etwas Abkühlung sorgen.

Und um das ganze einfach auch mal in „gesund“ zu genießen, gibt es für mich einen leckeren Smoothie am Stiel 🙂

Smoothie am Stiel

Smoothie am Stiel

Ich hab mir einen 3-fachen Smoothie gegönnt, so dass ich mich von Schicht zu Schicht durch unterschiedliche Früchte schlemmen kann.

Was ihr dazu braucht:

  • 2 Kiwi
  • 1 Banane
  • etwas Honig
  • 125g Blaubeeren
  • etwas Buttermilch
  • 1/2 Mango
  • 1 Maracuja
  • 1 EL Vollrohrzucker (nach Geschmack)
Smoothie am Stiel

Smoothie am Stiel

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Kiwis häuten und die Banane schälen und beides zusammen mit ein wenig Honig (je nach eurem Geschmack)in einen Mixer (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter eines Pürierstabs) geben und alles ordentlich durchmixen. Diese Fruchtmus gebt ihr dann gleichmäßig verteilt in 6 Gefrier-Eisformen und lasst diese kurz im Eisschrank für ca. 10 Minuten anfrieren. So vermeidet ihr, das beim Einfüllen eine Fruchtmasse sich mit der nächsten vermischt.

(Ich habe es so gemacht, dass ich versucht habe mit dieser Schicht und auch mit allen folgenden Schichten jeweils in etwa 1/3 der Form zu befüllen. Solltet ihr etwas mehr Fruchtmus haben, könnt ihr aus dem Rest einfach einen leckeren Smoothie im Glas bereiten und diesen sofort genießen 🙂 )

Smoothie am Stiel

Smoothie am Stiel

In der Zwischenzeit verlest ihr die Blaubeeren und gebt diese zusammen mit der Buttermilch ebenfalls in den Mixer und mixt auch diese Mischung ordentlich durch. Das  Fruchtmus gebt ihr dann gleichmäßig verteilt auf die erste Schicht in die 6 Gefrier-Eisformen und lasst diese im Eisschrank für weitere ca. 10 Minuten erneut anfrieren.

Zu guter letzt entfernt ihr die Schale der Mango, schneidet das Fruchtfleisch in etwas kleinere Stücke und gebt es zusammen mit dem Mark der Maracuja ebenfalls in den Mixer und mixt nun auch noch diese Mischung ordentlich durch. Das Fruchtmus gebt ihr dann gleichmäßig verteilt als letzte Schicht in die 6 Gefrier-Eisformen und lasst den Smoothie am Stiel nun für mindestens 4 Stunden (besser über Nacht) im Eisschrank gefrieren. Fertig 🙂

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Ausprobieren!

Smoothie am Stiel

Smoothie am Stiel

„Johannisbeer-Joghurt-Smoothie“

Eigentlich glaube ich, bin ich grundsätzlich ein ziemlich fröhlicher Mensch, aber manchmal kann es sicher auch nicht schaden, dem eignen Naturell ein wenig auf die Sprünge zu helfen.

Und wie sagt man so schön, sauer macht lustig 🙂 und wenn dann noch eine gehörige Portion Vitamin C, Kalium und jede Menge Ballaststoffe hinzu kommen, kann es doch nur gut sein.

All das, Erfrischung und eine gehörige Portion guter Laune steckt in meinem heutigen Johannisbeer-Joghurt-Smoothie.

Johannisbeer-Joghurt-Smoothie

Johannisbeer-Joghurt-Smoothie

Für ein wenig Süße sorgen Bananen und Nektarinen und wer mag gibt einfach noch ein wenig Honig hinzu.

Nachmachen kann ich euch also unbedingt empfehlen 🙂

Was ihr dazu braucht:

  • 120g rote Johannisbeeren
  • 2  Platt-Nektarinen
  • 2 Bananen
  • 5-6 EL Joghurt
  • etwas Honig (nach Geschmack)
Johannisbeer-Joghurt-Smoothie

Johannisbeer-Joghurt-Smoothie

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Johannisbeeren und die Platt-Nektarinen waschen. Die Johannisbeeren anschließend von den Rispen zupfen und die Nektarinen schälen.

Schneidet dann Nektarinen in etwas kleine Stücke und gebt sie mit den Johannisbeeren, den Bananen und dem Joghurt in einen Mixer (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter eines Pürierstabs) und mixt alles Zutaten ordentlich durch, bis die Früchte zerkleinert sind und der Smoothie schön samtig ist. Je nach Geschmack fügt ihr dann etwas Honig hinzu. Fertig 🙂

Johannisbeer-Joghurt-Smoothie

Johannisbeer-Joghurt-Smoothie

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Ausprobieren!

„Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks“

Puhhh! Das Wetter meint es aktuell mehr als gut mit uns. Das Thermometer steigt und steigt und steigt und Temperaturen um die 35 Grad lassen eigentlich jeden, der nicht gerade in klimatisierten Räumen sitzen darf, ziemlich ins Schwitzen kommen.

Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks

Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks

Bei diesem Wetter hab ich meistens wenig Lust auf schweres und fettiges Essen und freue mich über jede kleine und große fruchtige Erfrischung.

Daher habe ich mich gestern für einen frühen Feierabend entschieden, den städtischen Obststand aufgesucht und mich mit jeder Menge frischer Früchtchen eingedeckt.

IMG_5842

Daheim wurde daraus eine große Portion Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks. Herrlich gekühlt genau das richtige als Erfrischung für einen heißen Nachmittag auf Balkonien 🙂

Also, ran an die Mixer 🙂

Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks

Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks

Was ihr dazu braucht:

  • 1/2 reife Mango
  • 2  Nektarinen
  • 200g Erdbeeren
  • 2 frische Feigen
  • 1 Banane
  • 1 EL Joghurt
  • etwas Honig (nach Geschmack)

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Früchte waschen, die Erdbeeren vom Grün befreien und die Mango sowie die Nektarinen schälen.

Schneidet dann die Mango und die Nektarinen in etwas kleine Stücke und gebt beides dann zusammen mit dem Joghurt in einen Mixer (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter eines Pürierstabs) und mixt alles Zutaten ordentlich durch, bis die Früchte zerkleinert sind. Das Fruchtmus ist relativ dick, so dass ihr nun etwas Wasser hinzugeben könnt, bis der Smoothie eine schöne Konsistenz hat. Je nach Geschmack fügt ihr dann etwas Honig hinzu und seid mit dem gelben Smoothie-Teil fertig 🙂

Anschließend spült ihr den Pürier-Becher kurz durch, gebt die Erdbeeren und die Banane, jeweils etwas klein geschnitten hinein, fügt das Fruchtfleisch der feigen hinzu und mixt auch diese Zutaten in einem Mixer (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter eines Pürierstabs) so lange, bis die Früchte zerkleinert sind und die Fruchtmasse eine schöne Konsistenz hat.

Füllt dann zunächst den Mango-Nektarinen-Smoothie in ein großes Glas und gebt anschließend den roten Erdbeer-Feigen Fruchtklecks oben drauf. Fertig 🙂

IMG_5844

Lasst es euch schmecken, viel Spaß beim Ausprobieren und genießt den heißen Sommertag!

Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks

Mango-Nektarinen-Smoothie mit Farbklecks