„cremige Schokokuss-Torte“

Kennt ihr das, dass ihr besondere Anlässe in eurer Kindheit mit besonderen Leckereien in Verbindung bringt? So geht es mir mit meinem heutigen Törtchen. Genauer gesagt meiner heutigen, cremigen Schokokuss-Torte.

Den gab es, als ich Kind war immer auf der Geburtstags-Kaffeetafel und wurde von uns Kindern heiß geliebt. Nun ja und da es heute im Leben 1.0 heißt:

HAPPY BIRTHDAY, liebes Muffinmädchen

habe ich mir das Kindheits-Kuchenglück kurzerhand selbst gebacken 🙂

cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

Wenn ihr die Schokokuss-Torte noch nicht kennt, dann solltet ihr sie schnell mal ausprobieren. Cremige Quark-Schokokuss-Creme auf luftigem Biskuitboden. Großartig. Naja und wenn ihr den Kuchen aus Kindertagen kennt, dann solltet ihr ihn euch unbedingt mal wieder backen/machen.

cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

Was ihr dazu braucht:

  • 4 Eier
  • 200g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 200g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 12 Schokoküsse
  • 250ml Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 250g Quark
  • 1 EL frischen Zitronensaft
cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

Und so gehts:

Schlagt die Eier mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) schön luftig auf und lasst nach und nach den Zucker und den Vanillin-Zucker einreisen. Die Masse muss einige Zeit geschlagen werden, bis sie dick-cremig wird und ihr Volumen deutlich vergrößert hat. Mindestens 5  Minuten solltet ihr der Masse durchaus gönnen.

Siebt in der Zwischenzeit das Mehl mit dem Backpulver und gebt dieses anschließend kurz, aber gründlich unter die Eier-Masse. Hier heißt es ein wenig vorsichtig zu sein und nicht zuviel rühren, damit ihr nicht die ganze Luft wieder aus der Masse heraus rührt.

cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

Fettet dann eine Obstbodenform (oder alternativ eine Springform) gründlich und heizt den Backofen auf 175 Grad (Ober- / Unterhitze) vor. Füllt den Biskuitteig in die gefettete Form und streicht ihn glatt.

Der Boden backt nun im vorgeheizten Ofen für ca. 20-25 Minuten. Macht am Ende die Stäbchenprobe. Der Biskuitboden sollte goldig gelb sein und darf heraus, sobald kein Teig am Stäbchen haften bleibt.

Nach dem Backen stürzt ihr den noch warmen Boden vorsichtig auf ein sauberes Geschirrtuch und lasst ihn vollständig auskühlen.

Wenn der Boden abgekühlt ist (das dauert nicht wirklich lange), könnt ihr beginnen die Schokokuss-Creme vorzubereiten.

cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

Schlagt dazu als erstes die Sahne mit dem Sahnesteif in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) steif auf.  Stellt die Sahne dann zunächst kurz zur Seite.

Nun löst ihr die Böden der Schokoküsse vorsichtig, legt sie zur Seite und gebt die Schokoküsse in eine große Rührschüssel. Fügt den Quark und den Zitronensaft hinzu und vermengt alles zu einer schönen, gleichmäßigen Creme. Hebt nun nur noch die vorbereitete steif-geschlagene Sahne unter.

Nun gebt ihr die Creme auf den ausgekühlten Biskuitboden und streicht sie gleichmäßig glatt. Die fertige Schokokuss-Torte könnt ihr nun nach Belieben mit den zur Seite gestellten Böden der Schokoküsse dekorieren. Fertig.

cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!!

cremige Schokokuss-Torte

cremige Schokokuss-Torte

P.S. Ich empfehle euch die Torte bis zum Servieren kühl zu stellen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s