„Pflaumenmarmelade mit Balsamico“

Nachdem ich vor einigen Wochen meine restlichen Spätsommer-Urlaubstage dazu genutzt hatte, um im Garten lieber Freunde einen Eimer leckerer, saftiger und süßer Pflaumen zu pflücken, habe ich diese genutzt, um ein paar neue Rezepte auszuprobieren.

Neben Kuchen war klar, dass es auch eine Marmelade geben sollte, weil ich Pflaumenmarmelade einfach gerne mag. Nur was genau für eine? Einfach nur Pflaumen? Lecker, aber das geht sicher noch besser.

Also habe ich mich im Netz umgeschaut und bin immer wieder über eine mediterrane Variante gestolpert, die man insbesondere in Italien wohl ganz häufig findet: Pflaumenmarmelade mit Balsamico.

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Man sagt, der Balsamico soll den Geschmack der Pflaumen schön abrunden. Das klang spannend und ich wollte wissen, ob das schmecken würde. Und was soll ich sagen: Richtig gut!

Wie eigentlich immer ist auch diese Marmelade wirklich schnell gemacht und zum Nachmachen unbedingt empfohlen. Meine angegebene Menge reicht in etwa für  6 Gläser á 150ml.

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Was ihr dazu braucht:

  • 1100g Pflaumen (entsteint braucht ihr 1 kg)
  • 2 Zimtstangen
  • 1 Päckchen Gelierzucker 2:1
  • 4 EL dunklen Balsamico-Essig
  • ggf. 1/2 TL Zitronensäure

Und so gehts:

Zur Herstellung von Marmelade ist es ganz wichtig, dass ihr Gläser vorbereitet und sie sauber und steril sind. Dazu solltet ihr die Gläser mit kochendem Wasser ausspülen oder noch besser kurz in heißem Wasser auskochen. Wenn das erledigt ist, könnt ihr an die eigentliche Marmeladenherstellung gehen.

Zunächst müsst ihr dazu die Pflaumen gründlich waschen. Entsteint sie anschließend und halbiert sie.

Gebt das Obst dann zusammen mit den Zimtstangen und einem Schnapsglas Leitungswasser in einen großen Topf und lasst alles und gelegentlichem umrühren kochen, bis die Pflaumen ganz weich sind und allmählich zerfallen. Das dauert so ca. 15 Minuten.

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Dann entfernt ihr vorsichtig die Zimtstangen und nehmt den Topf vom Herd. Püriert die Fruchtmasse mit dem Pürierstab, bis eine feine Fruchtmasse entstanden ist.

Nun ist es Zeit für den Gelierzucker. Gebt diesen hinzu, rührt ihn unter und lasst alles nochmal kräftig aufkochen. Die Masse sollte mindestens 5 Minuten sprudelnd kochen. Am Ende der Kochzeit ist es Zeit für das „Gewisse Etwas“, den Balsamico 🙂 Gebt diesen hinzu, rührt ihn gut unter und lasst ihn die letzten 3 Minuten mit kochen.

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Anschließend ist es  Zeit für die Gelierprobe. Gebt ein wenig Marmelade auf einen kleinen Teller und lasst sie kurz abkühlen. Sie sollte relativ schnell fester werden. Wenn das passiert und euch die Konsistenz gefällt, ist die Marmelade fertig. Wenn die Marmelade noch zu flüssig ist, gebt einfach 1/2 Teelöffel Zitronensäure hinzu und lasst sie nochmal aufkochen. Dann sollte sie besser gelieren.

Füllt die Marmelade anschließend mit Hilfe eines Marmeladentrichters oder mit einer Schöpfkelle randvoll in die vorbereiteten Gläser, schraubt sie fest zu und stellt sie kopfüber auf ein Tuch (also mit dem Deckel nach unten). Lasst sie so für mindesten 15 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Dann wieder umdrehen und bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen. Fertig 🙂

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Pflaumenmarmelade mit Balsamico

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Pflaumenmarmelade mit Balsamico“

  1. Pingback: „Mohn-Plätzchen ‚Linzer Art‘ mit Pflaumen-Füllung“ | Das Muffin-Mädchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s