„versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini“

Wenn es auch kein richtiger Sommer werden will und die Sonne sich nur gelegentlich zeigt, trotzen zumindest die heimischen Früchte dem Wetter und die Sommerfrüchte-Saison geht munter weiter.

Die Erdbeeren sind noch nicht vollständig verschwunden, da kommen nun eilig schöne, saftige, rote Kirschen hinterher. Ich konnte nicht an ihnen vorbei gehen und daher verirrte sich eine große Portion Kirschen in meinen Einkaufskorb. 🙂

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Diese dürfen sich heute in einen lecker saftigen Rührteig mit leichter Espresso-Note betten und kleine  knusprige Amarettinis sorgen für ein bisschen Crunch. Entstanden ist also ein versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini.

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Ich finde die Kombination ist super (!!!) solltet ihr unbedingt mal ausprobieren. Und keine Angst, ich bin eigentlich kein Fan von Kaffee-Geschmack in Kuchen, Torten oder Eis. Aber es ist ganz dezent und super lecker. Also auch etwas für die Kaffee-Muffel unter euch 🙂

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Was ihr dazu braucht:

  • 300g frische Kirschen
  • 175g weiche Butter
  • 125g + 25g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 EL Espresso-Pulver (instant)
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 50g feine Speisestärke
  • 185g Weizenmehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 60g Amarettini
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben

Und so gehts:

Als erstes solltet ihr die Kirschen vorbereiten. Dazu wascht und entsteint ihr sie. Lasst sie anschließend, bis zur weiteren Verwendung in einem Sieb abtropfen.

Die Amarettinis könnt ihr mit den Händen leicht zerbröseln (aber wirklich nur ganz grob) und ebenfalls zunächst zur Seite stellen.

Danach trennt ihr die 3 Eier und schlagt das Eiweiß mit den 25g Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) schön steif.  Das Eiweiß benötigt ihr am Ende der Teigherstellung wieder und ich habe es daher zunächst kurz in den Kühlschrank gestellt.

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Gebt dann die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillin-Zucker, der Prise Salz und dem Espresso-Pulver in eine Rührschüssel und verrührt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) zu einer cremigen Masse. Gebt einzeln die 3 Eigelbe hinzu und rührt sie nach und nach unter. Dann folgen die trockenen Zutaten. Zunächst rührt ihr die Stärke und die Mandeln unter und dann folgen das Mehl und das Backpulver.

Der Teig der entsteht ist nun sehr fest und zäh. Da ihr nun aber den vorbereiteten, steif geschlagenen Eischnee hinzufügt und ganz kurz, ebenfalls mit der Küchenmaschine, unterhebt, ändert sich das schnell und der Teig wird schön locker.

Gebt zu guter letzt ca. 200g der Kirschen hinzu und die Hälfte der zerbröselten Amarettinis und hebt beides kurz aber grünlich mit Hilfe eines Teigspatels unter.

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Dann ist es auch schon Zeit den Backofen auf 175 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorzuheizen und eine Backform gründlich zu fetten. Hier seid ihr frei in der Wahl. Ich habe mich für eine runde Tarte-Form mit Hebeboden entschieden, aber es funktioniert genauso gut mit einer kleinen Fettpfanne oder einer Springform.

Füllt den Teig in die gefettete Form und streicht ihn glatt. Verteilt dann die restlichen Kirschen oben drauf, drückt sie ganz leicht an und streut dann die restlichen Amarettini-Brösel drüber.

Der versunkene Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini backt nun im vorgeheizten Ofen für ca. 35-40 Minuten. Am Ende der Backzeit empfiehlt sich wie immer eine Stäbchenprobe. Der Kuchen darf aus dem Ofen, sobald kein Teig am Stäbchen haften bleibt.

Lasst den Kuchen dann in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen. Löst ihn anschließend aus der Form und bestäubt ihn mit etwas Puderzucker. Fertig.

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken.

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini

Advertisements

Ein Gedanke zu “„versunkener Kirschkuchen mit Espresso und Amarettini“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s