„Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer“

Heute ist es ganz dringend mal wieder Zeit für Rhabarber. Die Zeit, in der es ihn gibt muss einfach genutzt werden. 🙂

Also verwundert es nicht weiter, dass mal wieder eine kleine Portion der schönen roten Stangen in meinem Einkaufskorb landete. Und da für mich, wie ihr bereits wisst, die Kombination aus Rhabarber und Erdbeeren einfach unschlagbar ist, folgten dem Rhabarber einige Erdbeeren und somit gibt es auch heute eine Kombination aus diesen beiden.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Allerdings kommen Erdbeeren und Rhabarber heute nicht in einen klassischen Kuchen oder Muffins. Nein, heute gibt es einfach mal einen fruchtigen Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer. Saftig, süß und sauer zugleich und durch den Ingwer auch noch ein wenig spicy. Eine wirklich tolle Kombination. Probiert es einfach mal aus.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Was ihr dazu braucht:

  • 320g Rhabarber
  • 160g Erdbeeren
  • 30g kandierten Ingwer
  • 40g + 50g braunen Zucker
  • 125ml Orangensaft
  • 2 EL Vanille-Puddingpulver
  • 50g Müsli
  • 1/2 TL Zimt
  • 75g Weizenmehl
  • 60g weiche Butter
  • 40g Walnüsse

Und so gehts:

Zunächst wascht und putzt ihr den Rhabarber. Wer mag kann ihn auch schälen, ich mache das in der Regel jedoch nicht, es sei denn die Schale ist nicht schön oder der Rhabarber schon älter. Den geputzten Rhabarber schneidet ihr dann in ca. 1-2 cm große Stücke. Als nächstes wascht ihr die Erdbeeren, befreit sie vom grün und schneidet sie ebenfalls in Mundgerechte Stücke. Ich habe sie einfach geviertelt.

Vermengt Erdbeeren und Rhabarber und fügt den ebenfalls in kleine Stückchen geschnittenen kandierten Ingwer hinzu. Alles zusammen gebt ihr dann entweder in ca. 6 kleine gefettete Backförmchen oder wie ich die ganze Menge in eine große, ofenfeste Auflaufform und verteilt 40g braunen Zucker gleichmäßig auf den Früchten. Verrührt anschließend den Orangensaft mit dem Vanille-Puddingpulver, so dass es keine Klümpchen gibt und gebt die Flüssigkeit ebenfalls gleichmäßig über die Früchte.

Nun muss nur noch der Crumble hergestellt werden. Dazu gebt das Müsli, 50g braunen Zucker, Zimt, Weizenmehl und die Butter in eine Rührschüssel und vermengt alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken), so dass sich die Zutaten grob miteinander vermengen. Damit wirklich schöne Streusel entstehen solltet ihr zu guter letzt eure Hände benutzen und mit diesen die Masse zu schönen, gleichmäßigen Streuseln verkneten zu diesen gebt ihr am Ende noch die etwas zerkleinerten Walnüsse.

Die Crumble-Masse gebt ihr dann auf die Rhabarber-Erdbeer-Mischung und das war es auch schon.

Nun heizt ihr den Backofen auf 180 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und backt den Crumble im vorgeheizten Ofen für ca. 45 Minuten.

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Nach dem Backen lasst den Crumble kurz auf einem Kuchengitter in der Form abkühlen und dann heißt es einfach heiß genießen. 🙂

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

Rhabarber-Erdbeer-Crumble mit Ingwer

P.S. Ich gebe zu, Crumble gehört nicht unbedingt zu den fotogensten Süßspeisen, aber seht es ihm und mir nach, lasst euch nicht abschrecken und probiert ihn unbedingt aus. Es lohnt sich 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s