„Smarties-Cookies 2.0“

Mitten in der Woche, das Leben 1.0 hat einen fest in der Hand, man hat wenig Zeit und dennoch Lust auf was Süßes, am Liebsten etwas selbst gebackenes. 🙂

Wer von euch jetzt sagt: „Kenn´ich“, für den habe ich genau das Richtige. Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Jetzt fragt ihr euch sicher, warum 2.0?? Das ist einfach erklärt. Ich habe bereits im letzten Jahr ein Rezept für Cookies mit kleinen Smarties veröffentlicht. Das war auch nicht schlecht, aber es geht halt immer noch ein wenig besser. Und meine Smarties-Cookies 2.0 kommen so herrlich bunt und fröhlich daher, dass einem schon vor, während und beim Backen der bloße Anblick ein Lächeln aufs Gesicht zaubert 🙂

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

So ging es mir jedenfalls sowohl beim Backen, als auch, als ich die lustigen bunten Kekse bei der lieben Anita von olles *Himmelsglitzerdings* gesehen habe. Da stand direkt fest, die will ich auch (!!!).  Und hier sind sie nun:

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Ei
  • 70g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 75g Vollrohr-Zucker
  • 125g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 200g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • ca. 10 Mini-Packungen Smarties oder 1-2 Rollen Smarties
Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Und so gehts:

Ihr müsst ganz einfach die weiche Butter mit dem Zucker, dem Vanillin-Zucker und dem Vollrohrzucker mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) cremig rühren. Anschließend gebt ihr das Ei hinzu und rührt es gut unter.

Dann folgen nur noch das Mehl, die Prise Salz und das Backpulver. Vermengt alles mit der Küchenmaschine zu einem glatten, aber zähen Teig. Damit der Teig am Ende beim Backen nicht so sehr verläuft und die Smarties schön in Form bleiben, sollte der Teig nun für ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Am Ende der Kühlzeit heizt ihr den Backofen auf 175 Grad bei Ober-/Unterhitze vor und belegt ein Backblech mit Backpapier.

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Dann rollt ihr mit den Händen walnussgroße Teigkugeln, drückt sie zu Cookies gleichmäßig platt, setzt sie mit etwas Abstand auf das Backblech und belegt sie dekorativ, dicht mit den kleinen, bunten Smarties. (Bei mir hat der Teig ca. 30 Cookies ergeben)

Die Cookies werden dann im vorgeheizten Backofen ca. 11 Minuten gebacken. Achtet darauf, dass die Cookies wirklich nicht zu lange im Ofen sind, denn ansonsten werden sie sehr fest und trocken. Nach 11 Minuten sollten sie leicht goldig sein. Sie sehen zwar aus, als wären sie noch ganz weich, aber nach dem Abkühlen sind sie genau richtig. Außen knusprig und innen noch etwas weich  🙂

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

P.S. Ich backe Cookies grundsätzlich bei Ober-/Unterhitze. Dann muss man zwar jedes Blech nacheinander backen, aber für mich sind sie so einfach schöner. Außen knusprig und innen etwas weicher. Aber vermutlich könnt ihr auch 2 Bleche gleichzeitig bei Umluft (dann aber nur bei ca. 150 Grad) backen. 

Smarties-Cookies 2.0

Smarties-Cookies 2.0

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Smarties-Cookies 2.0“

  1. Sieht wunderbar aus, vor allem wenn man abends mal Lust auf Naschi hat, wer kennt das nicht 😀 mir gefallen sie auch gut für einen Kindergeburtstag, eben weil sie so bunt sind. Werde ich mal ausprobieren. Weiter so, liebe Grüße Susi 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s