„Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen“

X-Mas_Tagesbanner13

„Wir sagen euch an, den lieben Advent,

sehet die dritte Kerze brennt.

Wir sagen euch an, eine heilige Zeit,

(…)“

Unglaublich, aber wir haben heute bereits den 3. Advent und öffnen noch dazu heute das 13. Türchen des Adventskalenders. Wahnsinn. In etwas mehr als einer Woche ist bereits Weihnachten. 🙂 Ich hoffe ihr macht es euch heute schön gemütlich und erfreut euch an der dritten Kerze auf dem Adventskranz.

Auch an diesem Advents-Sonntag habe ich für euch ein kleines Törtchen vorbereitet. Genauer gesagt ein Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen.

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Lockerer Rührteig mit ein wenig Mohn, fruchtige Pflaumen und eine herrliche Punsch-Creme. Ich finde das ist eine ganz hervorragende Kombination und hoffe ihr teilt meine Meinung 🙂

Das Beste daran ist, die Torte ist schneller fertig, als man glaubt. Als erstes müsst ihr für die Torte den Mohn-Boden backen.

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Was ihr dazu braucht:

  • 4 Eier
  • 150g weiche Butter
  • 130g Zucker
  • 125g Weizenmehl
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 3 TL Backpulver
  • 50g Mohnsamen
Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Und so gehts:

Zunächst solltet ihr die Butter mit dem Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) cremig rühren. Fügt dann den Zimt hinzu und rührt ihn unter. Nun folgen die Eier. Schlagt diese nacheinander mit dem Butter-Zucker-Zimt-Gemisch zu einer gleichmäßigen, schaumig-luftigen Masse auf.

Zum Schluss rührt ihr noch kurz das Mehl, Backpulver und den Mohnsamen unter. Damit es nicht staubt und sich alles gut verbindet ist es ratsam, das Ganze in 2 Portionen unterzurühren. Am Ende sollte ein schöner glatter Rührteig entstehen.

Nun könnt ihr den Backofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und eine Springform (26cm) vorbereiten, indem ihr sie gründlich einfettet. Ich habe es mir hier wie immer einfach gemacht und habe nur den Rand der Springform eingefettet und den Boden mit Backpapier bespannt.

Gebt den Teig in die Form und backt den Mohn-Boden im vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten. Am Ende empfiehlt sich auch hier die Stäbchenprobe. Sobald kein Teig am Stäbchen haften bleibt, darf er aus dem Ofen.

Lasst den Kuchen dann zunächst kurz in der Form abkühlen, bevor ihr ihn vorsichtig aus der Form löst und weiter auskühlen lasst.

Wenn der Boden vollständig ausgekühlt ist, zieht ihr das ggf. noch vorhandene Backpapier ab und schneidet den Kuchen einmal gleichmäßig, waagerecht durch.

Legt den ersten Boden auf eine Tortenplatte und stellt einen Tortenring drum herum.

 

Nun ist es Zeit die Pflaumen-Schicht vorzubereiten.

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Glas Pflaumen
  • ca. 250 ml Pflaumensaft (vom Abtropfen aus dem Glas)
  • 30g Zucker
  • 1 Päckchen klaren Tortenguss

Und so gehts:

Als erstes solltet ihr die Pflaumen gut abtropfen lassen und dabei aber den Saft auffangen. Von diesem messt ihr dann 250ml ab.

Die abgetropften Pflaumenhälften verteilt ihr dann gleichmäßig auf dem unteren Boden , lasst aber ca. 1,5 cm zum Rand des Kuchens frei.

Vermischt dann den Tortenguss mit dem Zucker und rührt das ganze mit ca. 50ml Pflaumensaft glatt.

Gebt den restlichen Pflaumensaft in einen Topf und bringt ihn auf dem Ofen zum Kochen. Nehmt den Topf vom Ofen und rührt das vorbereitete, angerührt Tortenguss-Pulver unter. Stellt den Topf zurück auf den Ofen und lasst alles zusammen unter ständigem Rühren noch einmal kurz aufkochen.

Den fertigen Guss verteilt ihr dann vorsichtig und gleichmäßig auf den Pflaumen und lasst den Guss im Kühlschrank fest werden.

 

Während der Pflaumenguss fest wird, könnt ihr die Punsch-Creme vorbereiten.

Was ihr dazu braucht:

  • 5 Blatt weiße Gelatine
  • 250ml kalten Glühwein
  • 300ml Sahne
  • 50g Zucker
  • 1  Päckchen Sahnesteif
  • 1 großzügige Prise Zimt

Und so gehts:

Weicht die Gelatine in kaltem Wasser ein. Sobald die Gelatine weich ist, gebt sie in einen Topf, erwärmt diesen auf dem Ofen und lasst die Gelatine flüssig werden. Wenn sich die Gelatine vollständig gelöst hat, nehmt ihr den Topf vom Ofen und fügt den Glühwein nach und nach unter ständigem Rühren hinzu. Stellt das Ganze dann zum Abkühlen und gelieren in den Kühlschrank.

Schlagt währenddessen die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif  mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) steif. Hebt unter die steife Sahne die Prise Zimt. (Da ich Zimt bekanntlich mag, war ich hier durchaus großzügig)

Sobald der Glühwein im Kühlschrank zu gelieren beginnt, hebt ihr nach und nach die steif geschlagene Sahne unter die Glühwein-Masse.

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Nun geht es auch schon an das finale schichten des Törtchens. Gebt dazu zunächst ca. 2/3 der Wunsch-Creme auf die Pflaumen-Schicht und streicht die Creme glatt. Legt dann den zweiten Mohnboden auf und drückt diesen leicht an. Nun folgt die restliche Punsch-Creme. Streicht diese wiederum glatt und stellt den Kuchen zum vollständigen fest werden für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank.

Am Ende der Kühlzeit löst ihr vorsichtig mit Hilfe eines Messers den Tortenring und wer mag kann das Punsch-Creme-Törtchen dann noch mit Schokoladen-Deko verzieren. Fertig.

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Banner_schmal_15_100

Advertisements

3 Gedanken zu “„Punsch-Creme-Törtchen mit Pflaumen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s