„Honig-Lebkuchen“

X-Mas_Tagesbanner10

Quieeeeetsch!!!

Türchen Nummer 10 des Muffin-Mädchen „Advent Advent“-Adventskalenders hält für euch heute saftige, süße Honig-Lebkuchen bereit.

Honig-Lebkuchen

Honig-Lebkuchen

Honig-Lebkuchen gehören zu meinen absoluten Weihnachts-Favoriten. Weihnachten ohne Lebkuchen ist fast undenkbar.

Damit Lebkuchen wirklich lecker sind, braucht der Teig ein wenig Ruhe- bzw. Zieh-Zeit. Die solltet ihr dem Teig also unbedingt gönnen. Aber ihr könnt den Teig z.B. am Vorabend vorbereiten und dann gehts mit dem Ausstechen und backen am Folgetag ziemlich schnell. 🙂

In jedem Fall lohnt es sich, ein wenig Zeit zu investieren.

Honig-Lebkuchen

Honig-Lebkuchen

Was ihr dazu braucht:

  • 160g Honig
  • 40g braunen Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 125g Butter
  • 40ml Wasser
  • 1 TL Natron
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 300g Weizenmehl
  • Puderzucker und Saft, Wasser oder Sirup für den Guss
Honig-Lebkuchen

Honig-Lebkuchen

Und so gehts:

Für den Teig füllt ihr das Wasser in eine Topf, gebt den Honig, den braunen Zucker und den Vanillin-Zucker hinzu und erwärmt alles unter rühren auf dem Ofen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Nehmt dann den Topf vom Herd und lasst die Masse ein kleines bißchen abkühlen. Rührt dann die Butter unter, bis sie vollständig zerlassen ist.

Zu guter letzt gebt Natron und das Lebkuchengewürz zur flüssigen Masse, rührt auch diese Zutaten unter und lasst die Masse vollständig abkühlen.

Füllt die kalte Lebkuchen-Masse dann in eine Rührschüssel, fügt das Weizenmehl hinzu und verrührt das ganze mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einem glatten Teig. Formt den Teig dann zu einer Kugel, wickelt diese in Frischhaltefolie und legt sie für mindestens 4 Stunden (aber gern auch über Nacht) in den Kühlschrank.

Nach der Kühlzeit könnt ihr den Backofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und Backbleche mit Backpapier auslegen.

Bemehlt dann eure Arbeitsfläche leicht und knetet die Teigkugel auf dieser bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen gut durch. Rollt den Teig dann mit Hilfe eines Nudelholzes auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick aus und stecht die Lebkuchen mit Ausstechen eurer Wahl aus.

Honig-Lebkuchen

Honig-Lebkuchen

Die ausgestochen Teigformen setzt ihr dann mit etwas Abstand auf die vorbereitete Backbleche und backt sie im vorgeheizten Ofen für ca. 12 Minuten.

Zieht die gebackenen Lebkuchen dann mit dem Backpapier vom Backblech und lasst sie vollständig auskühlen.

Wer mag kann anschließend aus Puderzucker und z.B. Himbeersirup oder Zitronensaft (oder natürlich einfach nur Wasser) einen zähen Zuckerguss anrühren und die ausgekühlten Lebkuchen damit nach Belieben bestreichen und dekorieren. Fertig.

Ich hab mich hier mehrheitlich für rosa Zuckerguss mit Himbeersirup entschieden. Das passt ziemlich gut zu den Lebkuchen.

Honig-Lebkuchen

Honig-Lebkuchen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Banner_schmal_15_100

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s