„Spitzbuben mit zweierlei Gelee“

X-Mas_Tagesbanner2

Psssst! Hier öffnet sich Türchen Nummer 2 meines diesjährigen „Advent-Advent“-Adventskalenders.

Heute versteckt sich hier für euch ein absoluter Weihnacht-Plätzchen-Klassiker. Nämlich Spitzbuben mit zweierlei Gelee 🙂

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Was ihr dazu braucht:

  • 300g Weizenmehl
  • 100g Zucker
  • Abrieb 1/2 Zitrone
  • 2 Eigelbe
  • 200g weiche Butter
  • 2 Frucht-Gelees eurer Wahl (bei mir waren es Johannisbeere und Aprikose)
  • Puderzucker zum Bestäuben
Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Und so geht’s:

Zunächst solltet ihr das Weizenmehl fein sieben und mit dem Zucker sowie dem Zitronen-Abrieb mischen. Gebt diese trockenen Zutaten in eine Rührschüssel, drückt mit der Faust eine Mulde in die Mitte und gebt in diese die beiden Eigelbe hinein. Verteilt dann auf dem Mehlrand drumherum die weiche Butter in kleinen Flöckchen und verrührt das ganze dann mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) rasch zu einem schönen, glatten Mürbeteig, wer mag kann am Ende auch kurz die Hand dazu nehmen.

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Den Teig formt dann zu einer kleinen Teigplatte, die ihr in Frischhaltefolie wickelt und anschließend für ca. 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lasst.

Am Ende der Kühlzeit könnt ihr beginnen den Backofen auf 165 Grad (Umluft) vorzuheizen und ein Backblech mit Backpapier auszulegen.

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Anschließend rollt ihr den gekühlten Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 4mm dick aus und stecht mit Hilfe eines Spitzbuben-Ausstechers eine gleiche Anzahl an Keksen mit und ohne Loch aus. Diese setzt ihr dann auf das vorbereitete Backblech und backt die Kekse im vorgeheizten Ofen für ca. 8 Minuten, bis sie goldgelb sind. Der Teig sollte in etwa für 20-25 Spitzbuben reichen.

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Die fertig gebackenen Kekse zieht ihr mit dem Backpapier vorsichtig vom Blech und lasst sie abkühlen.

Sobald die Kekse erkaltet sind, bestäubt ihr die Oberteile (also die Kekse mit Loch) mit Puderzucker. Erwärmt dann nacheinander die einzelnen Gelees und gebt auf jedes Keks-Unterteil einen Klecks des von euch gewählten Gelees. Setzt dann je ein Oberteil auf, drückt es leicht an und lasst die Spitzbuben anschließend auf einem Kuchengitter trocknen. Fertig.

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Spitzbuben mit zweierlei Gelee

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Banner_schmal_15_100

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s