„Lebkuchen-Muffins“

Nur noch 4x Schlafen und wir haben ihn erreicht: den ersten Advent. 🙂

Dann geht es offiziell und mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Und deshalb habe ich mir gedacht, kann es auch bereits heute weihnachtlich, schokoladig, süß zugehen und habe für euch saftige und würzige Lebkuchen-Muffins dabei.

Lebkuchen-Muffins

Lebkuchen-Muffins

Die perfekte Einstimmung auf das bevorstehende 1. Adventswochenende.

Lebkuchen-Muffins

Lebkuchen-Muffins

Was ihr dazu braucht:

  • 100g Zartbitterschokolade
  • 100g weiche Butter
  • 50g Honig
  • 80g Puderzucker
  • 3 Eier
  • 150g Weizenmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 8g Lebkuchengewürz
  • 40g Raspelschokolade (Zartbitter)
  • Kuvertüre oder Schokoglasur, Mandelsplitter und Belegkirschen
Lebkuchen-Muffins

Lebkuchen-Muffins

Und so gehts:

Zunächst beginnt ihr mit dem Schmelzen der Schokolade. Hackt die Zartbitterschokolade dazu grob und lasst sie anschließend im heißen Wasserbad schmelzen. Die flüssige Schokolade könnt ihr dann zunächst zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.

Nun beginnt ihr mit dem eigentlichen Teig. Dazu verrührt ihr die weiche Butter mit dem Puderzucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) zu einer cremigen Masse. Gebt den Honig hinzu und rührt ihn gut unter.

Anschließend wandern die Eier nach und nach hinzu. Rührt jedes Ei einzeln gründlich in den Teig, bis eine schöne, gebundene Masse entstanden ist.

In diese Masse rührt ihr nun die geschmolzene Zartbitterschokolade und das Lebkuchengewürz.

Zum Schluss folgen nur noch Backpulver, Weizenmehl und die Raspelschokolade. Verarbeitet alles in der Küchenmaschine zu einem glatten, eher etwas zähen Teig.

Wenn ihr den Teig soweit fertig habt, heizt ihr den Backofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vor und bereitet das Muffinblech vor. Fettet dazu jede Mulde gründlich mit Butter oder setzt in jede Mulde Papierförmchen. In meinem Fall hat der Teig etwa 15 Muffins ergeben.

Lebkuchen-Muffins

Lebkuchen-Muffins

Füllt anschließend den Teig in die Mulden, aber achtet darauf, dass ihr jede Mulde nur zu etwa 2/3 mit Teig gefüllt, damit die Muffins beim Backen noch etwas aufgehen können.

Die Lebkuchen-Muffins backen nun im vorgeheizten Ofen für etwa 25 Minuten. Da die Backzeit von Ofen zu Ofen etwas variiert, solltet ihr die Muffins gegen Ende der Backzeit beobachten. Hier hilft die Stäbchenprobe. Die Muffins sind gut und dürfen aus dem Ofen, sobald kein Teig am Stäbchen haften bleibt.

Lasst die Muffins nach dem Backen kurz in der Form abkühlen, bevor ihr sie anschließend auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lasst.

Während die Muffins auskühlen, könnt ihr euch schon einmal mit der Dekoration beschäftigen. Dazu solltet ihr Belegkirschen halbieren, so dass ihr genug habt, dass auf jeden Muffin eine halbe Belegkirsche mittig platzieren könnt. Erwärmt dann die Kuchenglasur, bzw. schmelzt die Kuvertüre im Wasserbad und bestreicht die abgekühlten Muffins mit der flüssigen Schokolade. Dann könnt ihr jeweils mittig eine Belegkirsche dekorieren und ringsum die Mandelsplitter, so dass es nach dekorierten Lebkuchen ausschaut. Fertig.

Lebkuchen-Muffins

Lebkuchen-Muffins

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Lebkuchen-Muffins

P.S. In 6 Tage startet der Muffin-Mädchen „Advent Advent“-Adventskalender 🙂 Vielleicht habt ihr ja Lust bei mir vorbei zu schauen?!

Banner_schmal_15_100

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s