„Marzipan-Stollen“

Jedes Jahr aufs Neue nehme ich mir vor: ‚in diesem Jahr backst du einen Stollen‘ und jedes Jahr ist es das gleiche. Der Winter und die vor-weihnachtliche Zeit ist um und ich habe es irgendwie nicht geschafft (oder einfach nicht gemacht).

Das sollte sich in diesem Jahr ändern. Und damit mir am Ende nicht wieder die Zeit davon läuft, habe ich mir überlegt, dass Vorhaben nicht wieder aufzuschieben. Deshalb gibt es heute bei mir einen lecker, lockeren Marzipan-Stollen.

Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

So ein Stollen ist ziemlich einfach gemacht, allerdings erfordert er etwas Geduld, da er mit der ein oder anderen Wartezeit verbunden ist. Im Ergebnis lohnt es sich aber sehr ein wenig Geduld gehabt zu haben. 🙂

Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Würfel frische Hefe (ca. 42g)
  • 200ml lauwarme Milch
  • 1 TL Ahornsirup
  • 550g Weizenmehl
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 275g weiche Margarine
  • 100g Orangeat und Zitronat gemischt
  • 200g Rosinen
  • 100g gehackte Mandeln
  • 200g Marzipan
  • reichlich Puderzucker zum Bestäuben
Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

Und so gehts:

Zunächst erwärmt ihr die Milch auf dem Ofen lauwarm. Bröselt dann den Hefewürfel hinein und verrührt alles gut, bis sich die Hefe vollständig gelöst hat. Gebt dann denn Ahornsirup und ca. 1 EL Weizenmehl hinzu und verrührt alles zu einer glatten Masse. Diesen Hefe-Ansatz solltet ihr dann für ca. 10 Minuten warm stellen.

(Ich hab hierzu vorher für einige Minuten den Backofen vorgeheizt und den Hefe-Ansatz dann im ausgeschalteten Ofen für die vorgegebene Zeit ruhen lassen)

Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

Nach den 10 Minuten Wartezeit gebt ihr den Hefe-Ansatz in eine große Rührschüssel, fügt Zucker, Vanillin-Zucker, das restliche Mehl und ca. 175g weiche Margarine hinzu und verrührt bzw. verknetet alles mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Knethaken) zu einem glatten Teig. Diesen könnt ihr am Ende auch gern noch ein wenig mit der Hand weiter kneten.

Der entstandene, glatte Teig, muss nun erneut für 30 Minuten an einem warmen Ort aufgehen. Ich hab die Schüssel dazu erneut in den noch leicht warmen Ofen gestellt und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt.

In der Zeit könnt ihr schon die Rosinen mit dem Zitronat, dem Orangeat und den gehackten Mandeln mischen. Wem das Trockenobst zu groß ist, der hackt es ein wenig kleiner .

Die gemischten Trockenfrüchte gebt ihr dann zum aufgegangenen Teig und knetet sie gut unter. Anschließend stellt ihr den Teig für weitere 30 Minuten zurück in den angewärmten Ofen, deckt ihn wieder ab und gönnt ihm seine erneute Ruhe.

Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

Ihr könnt die Ruhezeit dazu nutzen, dass Marzipan auszurollen. Legt es zwischen etwas Frischhaltefolie und rollt es mit Hilfe eines Nudelholzes auf eine Fläche von ca. 15 x 25 cm aus.

Anschließend könnt ihr direkt den Stollenteig ausrollen. Diesen aber natürlich etwas größer. In etwa auf eine Größe von 25 x 35 cm. Legt dann das Marzipan in die Mitte und rollt den Stollen auf. Das geht am besten, wenn ihr ihn von der einen Längsseite 2mal zur Mitte einschlagt, von der anderen Seite 1mal und den Teig dann schön fest drückt. Ebenso solltet ihr den vorderen und hinteren Rand ein wenig andrücken, so dass ein geschlossenen Stollen-Päckchen entsteht.

Setzt den Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, deckt ihn mit einem Küchenhandtuch ab und lasst ihn nochmal 20 Minuten Ruhen. Ihr werdet sehen, er geht noch ein wenig weiter auf 🙂

In dieser Zeit könnt ihr den Ofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen. Der Stollen darf dann im vorgeheizten Backofen für ca. 40 Minuten goldig backen. Am Ende empfiehlt sich auch hier wieder die Stäbchenprobe.

Nach dem Backen müsst ihr den noch heißen Stollen mit der restlichen Margarine bestreichen. (Ich hab sie dazu ein wenig geschmolzen) und anschließend nur noch mit reichlich Puderzucker bestäuben. Fertig.

Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!!

Marzipan-Stollen

Marzipan-Stollen

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Marzipan-Stollen“

  1. Kenne ich viel zu gut, jedes Jahr denke ich, dass ich den Stollen auch selbst backen könnte und nicht den gekauften essen sollte! Jetzt hast du mich angesteckt, morgen gehe ich los und kaufe alle Zutaten 🙂 Danke für das tolle Rezept und die Motivation, freue mich schon! Liebe Grüße aus St. Martin im Passeiertal 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s