„Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte“

An diesem Wochenende stand ein Geburtstagskaffee mit viel Familie auf dem Programm. Das ich einen Kuchen beisteuere versteht sich von selbst und ich dachte mir, ein toller Anlass, um endlich mal wieder ein kleines (oder großes) Törtchen zu zaubern 🙂

Meine Wahl viel auf eine kleine Creme-Torte. Genauer gesagt eine Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte.

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Auf die Idee für diese Torte kam ich neulich, als ich über ein Rezept für eine Rocher-Torte bei der lieben Sally gestolpert bin. Wer ihr Rezept kennt, wird die eine oder andere Ähnlichkeit sicher erkennen.

In jedem Fall schmeckt die Torte echt klasse, ist wirklich schnell gemacht und genau das richtige für eine ausgiebiges Sonntags-Kaffeetrinken 🙂 Probiert es mal aus.

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Am besten ist es, wenn ihr zunächst den Boden für die Torte backt und wer genug Zeit hat, sollte diesen am besten am Abend zuvor backen, dann kann er vollständig auskühlen und bröselt beim Schneiden nicht zu sehr.

IMG_7927

Was ihr dazu braucht:

  • 6 Eier
  • 185g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 185g Weizenmehl
  • 40g Kakao
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 80g gemahlene Haselnüsse
  • 40g geschmolzene Butter
  • ca. 50ml Flüssigkeit um die Böden zu tränken (ich habe normalen Kakao genommen)

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Eier mit dem Zucker und dem Vanillin-Zucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) luftig aufschlagen. Schlagt sie wirklich so lange, bis die Masse ihr Volumen deutlich vermehrt hat und sie fast weißlich ist. Das kann gut und gerne 10 Minuten dauern.

Vermengt dann die trockenen Zutaten (Weizenmehl, Kakao, Salz, Zimt, Backpulver, gemahlene Haselnüsse) und siebt alles gründlich. In der gleichen Zeit könnt ihr bereits die Butter auf dem Herd schmelzen und wieder leicht abkühlen lassen.

Wenn die Eiermasse schön luftig aufgeschlagen ist, rührt ganz kurz die Butter unter und hebt anschließend die gesiebten, trockenen Zutaten mit Hilfe eines Teigschaber vorsichtig unter.

Nun ist es Zeit den Ofen auf 170 Grad (bei Ober-/ Unterhitze) vorzuheizen und eine runde Springform (ø 26cm) vorzubereiten. Fettet sie dazu gut ein oder macht es euch ein wenig einfacher und bespannt den Boden der Springform mit Backpapier und fettet nur den Rand sorgfältig ein.

Füllt dann den Teig in die Form und backt den Kuchen im vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten.

Nach dem Backen, lasst ihr den Boden kurz auf einem Kuchengitter abkühlen, bevor ihr vorsichtig den Rand der Springform löst und den Kuchen vollständig auskühlen lasst.

Solltet ihr euch Zeit nehmen und den Kuchen am Abend vorher backen, dann solltet ihr den ausgekühlten Kuchen in Frischhaltefolie wickeln, bis ihr ihn am nächsten Tag verwendet. Sollte er vor der Nacht noch warm sein, dann wickelt ihn nicht in Folie (er schwitzt sonst), sondern wickelt ihn einfach in ein sauberes Küchenhandtuch ein.

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Am nächsten Tag bzw. wenn der Boden vollständig ausgekühlt ist, ist es schon Zeit für die Füllung.

Was ihr dazu braucht:

  • 125g Vollmilchschokolade
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 100g Nussnougat-Creme
  • 50g Puderzucker
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 600ml Sahne
  • 9 TL San Apart

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Schokolade in Stücke brechen und diese im heißen Wasserbad schmelzen. Lasst die Schokolade anschließend ein klein wenig abkühlen. Während dessen nehmt ihr einen Mixer (ich hab hier den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter meines Pürierstabs genommen) und mahlt darin die Haselnüsse und den Puderzucker ganz fein. Fügt dann die flüssige Schokolade und die Nussnougat-Creme hinzu und vermengt alles zu einer schönen Schokoladen-Masse. Sollte die Masse noch etwas warm sein von der geschmolzenen Schokolade, dann stellt sie kurz in den Kühlschrank, bis sie abgekühlt ist. Das dauert aber in der Regel nicht lange.

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Anschließend schlagt ihr die Sahne, mit der Schokoladen-Masse unter Zugabe des San Apart in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührstab) erst auf langsamer Stufe, dann immer höher schön cremig auf, bis sie steif ist. (San Apart ist ein Pulver was zum steifen von Sahne und Tortencreme super geeignet ist. Es ist irgendwie eine Mischung aus Gelatine und Sahnesteif und sorgt dafür, dass die Creme hinterher beim Kühlen schön standfest ist und auch bleibt). Die fertige Creme darf dann kurz in den Kühlschrank, so lange ihr die Böden vorbereitet.

Nehmt den am Vorabend gebackenen Boden und schneidet ihn mit einem langen Schneidemesser 2x waagerecht durch, so dass ihr 3 Böden erhaltet. Legt den unteren Boden auf eine Tortenplatte und legt einen Tortenring eng drumherum. Dann tränkt ihr den Boden mit 1/3 der bereits oben erwähnten Flüssigkeit eurer Wahl. Ich hab mich hier für Kakao entschieden.

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Gebt dann nicht ganz die Hälfte der vorbereiteten Creme auf den Boden, streicht sie glatt und setzt den mittleren Tortenboden auf. Auch diesen tränkt ihr dann mit der Flüssigkeit, gebt wiederum die restliche Creme darauf und setzt zum Schluss den obersten Boden auf. Diesen tränkt ihr mit der restlichen Flüssigkeit und dann darf die Torte zunächst kurz in den Kühlschrank. (Ich habe mir etwas Creme für die finale Dekoration aufbewahrt. Hier reichen aber ca. 5 EL)

Nun fehlt nur noch die äußere Creme.

Was ihr dazu braucht:

  • 60g Schokolade (ich habe hier Zartbitter und Vollmilch gemischt)
  • 100g Nussnougat-Creme
  • 150g Mascarpone
  • 150g Haselnusskrokant

Und so gehts:

Schmelzt die Schokolade wiederum im heißen Wasserbad und lasst sie ganz kurz etwas abkühlen. Anschließend verrührt ihr die Schokolade mit der Mascarpone und der Nussnougat-Creme in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) zu einer gleichmäßigen, glatten Creme und bestreicht damit die Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte von außen komplett damit.

Wer mag gibt nun an den äußeren Rand einigermaßen gleichmäßig den Haselnusskrokant und spritzt von der Creme-Füllung kleine dekorative Tuffs oben auf die Torte. Rasch in die Mitte noch ein Rocher oder Giotto setzen. Fertig 🙂

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Schoko-Haselnuss-Nougat-Torte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s