„Apfelmus-Mini-Gugl“

Heute habe ich mal wieder was ganz kleines für euch. Saftig, fluffig, schnell gemacht und mit einem Haps im Mund. Kleine süße Apfelmus-Mini-Gugl.

Apfelmus-Mini-Gugl

Apfelmus-Mini-Gugl

Und ganz nebenbei sind die sogar vegan, wenn ihr anstelle von Butter einfach Pflanzenmargarine benutzt. 🙂

Was ihr dazu braucht:

  • 125g Apfelmus
  • 70g Butter oder Pflanzenmargarine
  • 120g Weizenmehl
  • 65g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • etwas Apfelsaft und etwas Puderzucker für den Guss
Apfelmus-Mini-Gugl

Apfelmus-Mini-Gugl

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Butter (oder die Pflanzenmargarine) in einem Topf auf dem Herd schmelzen.

Vermengt währenddessen alle trockenen Zutaten (Weizenmehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Backpulver und Natron) in einer Rührschüssel. Gebt anschließend die geschmolzene Butter sowie das Apfelmus hinzu und verrührt alles mit der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) bis eine schöne glatte Teig-Masse entstanden ist.

Nachdem der Teig fertig ist, heizt ihr den Backofen auf 200 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und fettet die Minigugl-Formen mit etwas Öl. (Ich habe zum Backen eine 18er Silikon-Mini-Gugl-Form benutzt). Die Masse reicht für eine komplette 18er Mini-Gugl-Form.

Apfelmus-Mini-Gugl

Apfelmus-Mini-Gugl

Nun müsst ihr nur noch den Teig in die Mini-Gugl-Formen füllen. Ich nutze hierzu meist einen Spritzbeutel, weil man damit die Mulden gut und ohne große Kleckerei befüllen kann. Empfehlenswert ist es, die Formen nicht vollständig zu befüllen, sondern in etwa nur zu 3/4, da die Mini-Gugl beim Backen noch ein wenig aufgehen.

Die Mini-Gugl werden nun im vorgeheizten Backofen für 12 Minuten gebacken. Die Backzeit variiert ein wenig, je nach Ofen, daher würde ich empfehlen eine Stäbchenprobe zu machen und die Gugl aus dem Ofen zu nehmen, sobald kein Teig mehr am Stäbchen haften bleibt. Achtet nur darauf, dass die Gugl nicht zu dunkel werden.

Apfelmus-Mini-Gugl

Apfelmus-Mini-Gugl

Ich habe die Apfelmus-Mini-Gugl nach dem Backen ein Weilchen in der Form auskühlen lassen und sie erst anschließend vorsichtig aus der Silikonform gelöst. Lasst sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

Nachdem sie dann vollständig ausgekühlt sind, könnt ihr aus etwas Apfelsaft und etwas Puderzucker einen zähfließenden Puderzuckerguss anrühren. Achtet nur darauf, dass der Puderzucker vollständig aufgelöst ist und keine Klümpchen entstehen. Den Guss pinselt oder sprenkelt ihr dann über die ausgekühlten Apfelmus-Mini-Gugl und lasst ihn fest werden. Fertig 🙂

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Apfelmus-Mini-Gugl

Apfelmus-Mini-Gugl

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s