„Kirschkuchen ‚mal anders'“

Kennt ihr das? Ihr seht ein Rezept, denkt ‚das hab ich ja noch nie gesehen‘ und als nächstes, ‚das MUSS ich ausprobieren‘. 🙂

So in etwa ging es mir, als mein Bruder mir neulich einen Link zu dem Rezept eines Kirschkuchens schickte, dem er natürlich gleich hinzufügte „finde ich glaub ich ganz gut, Muffin-Mädchen“. Na wenn das mal keine Aufforderung war. 🙂 Ich sah mir den Link also mal an und er führte mich zu einer dieser Seiten, die diverse Entdeckungen und Kuriositäten aus dem Netz sammelt. Und wenn man der Seite glauben schenkt, dann handelt es sich hier um eine Form eines russischen Kirschkuchens.

Kirschkuchen 'mal anders'

Kirschkuchen ‚mal anders‘

Ich hab diesen Kirschkuchen ‚mal anders‘ getestet und finde, dass solltet ihr ruhig ebenfalls mal ausprobieren. 🙂

Was ihr dazu braucht:

  • 500g frische Kirschen (oder Kirschen aus dem Glas, sehr gut abgetropft !!!)
  • 50g Zucker + 100g Zucker
  • 200g weiche Butter
  • 400g Weizenmehl
  • 250g Joghurt
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • (ggf. etwas Kirschmarmelade)
Kirschkuchen 'mal anders'

Kirschkuchen ‚mal anders‘

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die Kirschen gründlich waschen, die Stiele entfernen und alle Früchte entsteinen. Dann könnt ihr die Früchte erst einmal zur Seite stellen. (Wenn ihr die Glas-Variante nehmt, dann achtet drauf, dass die Kirschen sehr gut und ausreichend lange abgetropft sind, damit das Ganze nicht zu feucht wird und den Teig aufweicht.)

Für den Teig müsst ihr die weiche Butter mit 50g Zucker und dem Vanillin-Zucker und dem Joghurt in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) verrühren und anschließend nur noch das Mehl und das Backpulver hinzufügen. Es entsteht dabei ein ziemlich fester Teig, der sich ganz gut ausrollen lässt, ein wenig so wie Quark-Öl-Teig. (Sollte euer Teig zu weich sein, dann gebt einfach noch ein wenig Mehl hinzu).

Den Teig rollt ihr dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dick und 30cm lang, rechteckig aus und schneidet dann aus der vorbereiteten Teigplatte ca. 7-8 cm breite Längs-Streifen.

In die Mitte eines jeden Teigstreifens legt ihr nun jeweils eine Reihe der vorbereiteten Kirschen, zuckert sie mit dem restlichen Zucker reichlich und rollt dann den Teigstreifen um die Kirschen zu einer Rolle, so dass schöne, gerollte Teigpäckchen entstehen.

Kirschkuchen 'mal anders'

Kirschkuchen ‚mal anders‘

Nun heizt ihr den Backofen auf ca. 180 Grad bei Ober-/Unterhitze vor und bereitet eine runde Springform (Ø 26cm) vor. Entweder fettet ihr die Form gründlich, oder ihr macht es wie ich und bespannt den Boden der Form mit Backpapier und fettet nur die Ränder gründlich.

Dann legt ihr die vorbereiteten Kirsch-Teig-Rollen nur noch schneckenartig in die vorbereitete Form. Fangt am besten mittig an und legt die Rollen dann spiralförmig nach außen, bis die Form gefüllt ist. Fertig.

Kirschkuchen 'mal anders'

Kirschkuchen ‚mal anders‘

Im vorgeheizten Ofen wird der Kirschkuchen ‚mal anders‘ nun noch noch für ca. 35 Minuten goldbraun gebacken. Nehmt ihn nach dem Backen aus dem Ofen, lasst ihn kurz auf einem Kuchengitter, abkühlen und löst nach ca. 10 Minuten den Rand der Springform.

Nun müsst ihr nur noch etwas Puderzucker über den fertigen Kuchen sieben ihn noch abkühlen lassen und dann könnt ihr den lauwarmen Kuchen schon genießen 🙂

Kirschkuchen 'mal anders'

Kirschkuchen ‚mal anders‘

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken !!

 

P.S. Wer den Kuchen gerne etwas „saftiger“ mag, der mischt die Kirschen mit etwas Kirschmarmelade und gibt diese Mischung dann auf die Teigstreifen. In diesem Fall müsst ihr die Früchte aber nicht mehr mit so viel Zucker bestreuen. 😉 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s