„Apfel-Zimt-Törtchen“

Es ist Sonntag und Sonntag ist Kuchenzeit. Draußen wird es immer grauer und stürmischer. Der Herbst hält Einzug. Aber zum Herbst gehören auch schöne Seiten, wie bunte, fallende Blätter, bunte Wälder und Apfelbäume voller Früchte. 🙂

Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Meist weiß man gar nicht was man mit all den prallen kleinen und großen Äpfeln machen mag. Eine tolle Alternative ist da das Kochen von leckerem Apfelmus. Und das wiederum eignet sich hervorragend für Gebäck oder mein leckeres Apfel-Zimt-Törtchen 🙂

Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Lecker, locker, nicht zu süß und herrlich fruchtig. Probiert es unbedingt mal aus. Ich bin mir sicher, wer Zimt mag, wird dieses Törtchen lieben.

Zunächst beginnt ihr mit der Erstellung des Bodens für das Apfel-Zimt-Törtchen.

Was ihr dazu braucht:

  • 2 Eier
  • 125g Zucker
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • 100ml Apfelsaft
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 150g Weizenmehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Und so gehts:

Als erstes müsst ihr die Eier mit der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) schaumig rühren und dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Fügt dann das Öl und den Apfelsaft hinzu und vermengt alles zu einer gleichmäßigen flüssigen Masse. Anschließend gebt ihr nacheinander, die gemahlenen Haselnüsse, das Weizenmehl und das Backpulver hinzu und rührt alles gut unter. Schlagt so lange, bis ein schöner gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Nun heizt ihr den Ofen auf 200 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und fettet eine 26er Springform. Ich fette grundsätzlich nur die Seitenränder und bespanne den Boden der Springform mit Backpapier.

Füllt den Teig in die gefettete Springform und backt ihn für ca. 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen. Am Ende der Backzeit empfiehlt sich eine Stäbchenprobe. Der Boden ist gut, sobald kein Teig am Stäbchen haften bleibt. Nach dem Backen solltet ihr den Kuchen kurz in der Form abkühlen lassen und nach wenigen Minuten vorsichtig den Rand der Springform lösen und den Boden komplett auskühlen lassen.

Nachdem der Boden vollständig ausgekühlt ist, schließt ihr wieder den Rand der Springform und macht euch an die Herstellung der Apfel-Tortenschicht.

Was ihr dazu braucht:

  • 500g Apfelmus (gerne frisches, ansonsten geht auch Apfelmus aus dem Glas)
  • 6 Blatt Gelatine
  • etwas Zitronensaft
Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Und so gehts:

Als erstes müsst ihr die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser  einweichen. Währenddessen gebt ihr das Apfelmus in eine große Rührschüssel. Den Zitronensaft (etwa 2-3 EL) gebt ihr dann in einen kleinen Topf, drückt die weiche Gelatine gut aus, gebt sie zum Zitronensaft und löst sie unter geringer Wärme Zugabe auf. Die aufgelöste Gelatine rührt ihr dann gleichmäßig unter das Apfelmus. Die Apfelmasse gebt ihr nun auf den Boden in der Springform.

Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Die erste Kuchenschicht lasst ihr nun im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden (besser jedoch über Nacht) fest werden.

Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Nach der Kühlzeit müsst ihr nun nur noch die simple Sahne-Schicht herstellen.

Was ihr dazu braucht:

  • 300ml Sahne
  • 1 1/2 Päckchen Vanillin-ZUcker
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 TL Zimt

Und so gehts:

Für die 2. Schicht müsst ihr  einfach die Sahne mit Hilfe des Sahnesteif und unter Zugabe des Vanillin-Zucker steif schlagen.

Streicht dann die steif geschlagene Sahne auf den Apfel-Fruchtspiegel und siebt anschließend gleichmäßig den Zimt auf die Sahne. Fertig 🙂

Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Apfel-Zimt-Törtchen

Apfel-Zimt-Törtchen

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Apfel-Zimt-Törtchen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s