„Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting“

Bisher habe ich um Cupcakes meist einen großen Bogen gemacht, da ich häufig entweder mit dem dekorativen Aufbringen des Toppings oder aber mit der Art und dem Geschmack des Frostings auf Kriegsfuß stand. Oft war es zu butterig, zu süß oder einfach zu flüssig.

Da nun aber, wie ihr seid letzten Sonntag wisst, das letzte Wochenende im Zeichen einer USA-Canada-Farewell-Überraschungsparty stand, konnte ich nicht anders und musste mein kleines Trauma überwinden. 🙂

Cupcake USA-Flagge

Cupcake USA-Flagge

Eine liebe Freundin (liebevoll Princess Anne genannt) wird die kommenden 10 Wochen eine kleine Rundreise durch die USA und Canada machen und meine Freundin Uli und ich haben vor einigen Monaten den Plan gefasst, hierzu für die Princess eine kleine Überraschungsparty zum Abschied steigen zu lassen. Nach viel Geheimniskrämerei, zahlreichen Mails an alle Gäste, Festlegung des amerikanisch-anmutenden Burger-BBQs, organsisieren einer Mitbringliste, basteln und kaufen passender Deko sowie diversen Einkäufen war es am letzten Samstag so weit. Der große Tag war gekommen. Nach einem gekonnten Ablenkungsmanöver durch uns Mädels und tatkräftiger Unterstützung von 3 jungen, uns wohlbekannten Herren 🙂 konnten die letzt genannten die Wohnung der Princess entern, sämtliche Einkäufe und Utensilien in die 2. Etage schleppen, Deko und Buffet nach den Wünschen von Uli und mir herrichten und die Überraschungsgäste in Empfang nehmen.

Um 18.30 Uhr sind wir dann mit der Princess daheim aufgeschlagen und was soll ich sagen: die Freude war sehr groß 🙂 So sollte das sein !!!

Nun ja und passend zum Motto war natürlich auch das Buffet gestaltet und so kam mir die Idee zum Nachtisch 30 Cupcakes in Form einer USA-Flagge zu zaubern, womit wir endlich beim heutigen Blog-Beitrag angekommen wären 🙂

Die Flagge bestand aus Chocolate-Chip-Cupcakes mit Frischkäse-Vanille-Frosting (in blau), Blueberry-Cupcakes mit Zitronen-Frischkäse-Frosting (in weiß) und saftigen Schoko-Cupkaces mit Himbeer-Frosting, natürlich in rot.

Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting

Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting

Alle Cupcake-Rezepte werde ich euch im Laufe der kommenden Wochen hier auf dem Blog zeigen und mit den saftigen Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting geht es heute los 🙂

Zunächst starten wir mit den Muffins.

Was Ihr dazu braucht:

  • 2 Eier
  • 120g weiche Butter
  • 100ml Milch
  • 180g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 185g Weizenmehl

Und so gehts:

Als erstes müsst ihr die Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad schmelzen. Während dessen rührt ihr die weiche Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) cremig. Lasst dabei nach und nach den Zucker und den Vanillin-Zucker einrieseln und gebt anschließend die flüssige Zartbitterschokolade hinzu.

Anschließend rührt ihr die beiden Eier und die Milch unter und gebt dann zum Schluss das Mehl sowie Natron und Backpulver hinzu und verrührt alles zu einem lockeren, leicht zähen Teig.

Heizt nun den Backofen auf 180 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und setzt kleine Papierförmchen in das Muffin-Backblech. (Alternativ könnt ihr die Form natürlich auch nur fetten). Der vorbereitete Teig sollte jedenfalls in ca. 15 Muffins ergeben.

IMG_6034

Füllt in jedes Muffinförmchen den vorbereiteten Teig, wobei ihr die Förmchen nur etwa zu 2/3 füllen solltet, weil die Muffins beim Backen noch etwas aufgehen.

Die Schoko-Muffins werden nun im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten gebacken. Am Ende der Backzeit empfiehlt sich wie immer die Stäbchenprobe um sicher zu gehen, dass die Muffins auch wirklich gar sind. Sofern kein Teig mehr am Stäbchen haften bleibt, dürfen sie aus dem Ofen.

IMG_6036

Nach dem Backen sollten die Muffins kurz in der Form abkühlen, bevor ihr sie aus der Form nehmt und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lasst.

In der Zeit, in der die Muffins auskühlen, könnt ihr mit den Vorbereitungen für das Frosting beginnen.

Was Ihr dazu braucht:

  • 220g weiche Butter
  • 440g Puderzucker
  • ca. 4 EL feine Himbeermarmelade ohne Fruchtstücke
  • etwas Zitronensaft
  • ggf. etwas rote Lebensmittelfarbe
Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting

Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting

Und so gehts:

Als erstes müsst ihr die weiche Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) cremig. Gebt dann nach und nach den Puderzucker hinzu und verrührt alles zu einer gleichmäßigen, cremigen Masse. Hier müsst ihr aufpassen, dass durch den Puderzucker keine Klümpchen entstehen. Gebt dann die Himbeermarmelade und etwas Zitronensaft (nach Geschmack) hinzu und verrührt alles zu einer gleichmäßigen Creme. Wer die Farbe etwas intensiver möchte, gibt einige Tropfen Lebensmittelfarbe hinzu und verrührt auch diese gründlich.

Wenn die Creme beim Rühren etwas warm geworden ist, solltet ihr sie vor dem Aufbringen auf den Muffin kurz in den Kühlschrank stellen, da sich die gekühlte Creme deutlich besser mit dem Spritzbeutel aufbringen lässt.

Sobald die Muffins vollständig ausgekühlt und die Creme auch etwas fester ist, füllt ihr die Creme in einen Spritzbeutel mit einer Spritztülle eurer Wahl, bringt die Creme auf die Muffins und fertig ist ein leckerer Schoko-Cupcake mit Himbeer-Frosting. 🙂

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Held der Arbeit

Held der Arbeit

P. S. Da die Temperaturen am Samstag ziemlich hoch waren und unsere fleißigen Herren Respekt und Sorge vor dem unfallfreien Transport der Cupcakes hatte, hab nicht ich die Cupcakes im Vorfeld mit dem Topping verziert sondern ein ganz besonders mutiger Mann 😉 Ich würde sagen, dass Ergebnis kann sich sehen lassen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Schoko-Cupcakes mit Himbeer-Frosting“

  1. Princess hier – auch wenn die Cupcakes „nur“ ein Baustein von vielen in dieser unglaublichen Überraschung waren, sie waren phantastisch!! Vor Allem dein Schlumpftopping hat sowohl mein Faible für buntes Essen und Trinken aufs vortrefflichste bedient und gleichzeitig geschmacklich überzeugt!!

    Ansonsten möchte ich zum 1.000 Mal DANKE für eure Mühen sagen!! Vielleicht solltest du noch das Rezept für die Hackmuffins hochladen 🙂

    Dankbare Grüße
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s