„Brombeer-Apfel-Kuchen“

Ein Sonntag ohne Kuchen? Irgendwie ein komischer Gedanke. Gab es bei mir jedenfalls Ur-Zeiten schon nicht mehr und das soll auch so bleiben. Aber was macht man, wenn man so gut wie keine Zeit hat, weil das ganze Wochenende im Zeichen einer USA-Canada-Farewell-Überraschungsparty sowie deren vorangegangenen Vorbereitungen steht?

Richtig, man überlegt sich einfach etwas, dass schnell zubereitet ist, aber nicht minder lecker im Geschmack. Mein heutiger Brombeer-Apfel-Kuchen ist ratz-fatz vorbereitet, backt sich dann im Ofen von ganz alleine während sich ein wohlig süßer und fruchtiger Geruch langsam in der Wohnung verteilt 🙂 Saftig mit Äpfeln und großen, fruchtigen Brombeeren. Der perfekte Sonntagskuchen, wenn es mal schnell gehen muss.

Brombeer-Apfel-Kuchen

Brombeer-Apfel-Kuchen

Probiert es aus, ihr werdet ihn mögen 🙂

Was ihr dazu braucht:

  • 100g + ca. 2 EL weiche Butter
  • 100g Vollrohrzucker (wer den nicht hat mischt einfach Zucker und braunen Zucker 1:1)
  • 2 Eier
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 100g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 125g Brombeeren
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Brombeer-Apfel-Kuchen

Brombeer-Apfel-Kuchen

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr die weiche Butter und den Vollrohrzucker mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) gut verrühren. Dann gebt ihr nacheinander die Eier hinzu und schlagt diese ebenfalls gut unter bis eine schöne cremige Masse entstanden ist. Nun  gebt ihr die Mandeln, das Weizenmehl und das Backpulver hinzu und vermengt alles zu einem schönen cremig-zähen aber glatten Teig.

Nun heizt ihr den Backofen auf 175 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und fettet eine kleine, rechteckige Backform bzw. Fettpfanne (meine hatte eine Größe von ca. 24×21 cm), oder kleidet diese mit Backpapier aus, gebt den Teig in die Form und streicht ihn glatt.

Brombeer-Apfel-Kuchen

Brombeer-Apfel-Kuchen

Verlest und wascht nun die Brombeeren, lasst sie auf etwas Küchenpapier abtropfen und solltet ihr sehr große Beeren haben, könnt ihr diese auch gern einmal mittig durchschneiden. Die Äpfel schält ihr, entfernt das Kerngehäuse und schneidet gleichmäßige, nicht zu dicke Apfelspalten.

Dann verteilt ihr die Apfelspalten gleichmäßig auf dem Teig, streut die Brombeeren drüber, oder verteilt sie und drückt alle Früchte zum Schluss leicht in den Teig.

Brombeer-Apfel-Kuchen

Brombeer-Apfel-Kuchen

Nun schmelzt ihr noch die 2 EL Butter, vermischt Zimt und Zucker und träufelt zunächst die Butter über die Früchte bevor ihr alles leicht mit der Zimt-Zucker-Mischung bestreut.

Der Kuchen backt nun für ca. 40 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen. Am Ende der Backzeit empfiehlt sich wie immer eine Stäbchenprobe. Wenn kein Teig am Stäbchen haften bleibt, kann der Kuchen aus dem Ofen.

Den fertigen Kuchen müsst ihr nun nur noch auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und hinterher mit etwas Puderzucker bestäuben. Fertig 🙂

Brombeer-Apfel-Kuchen

Brombeer-Apfel-Kuchen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Brombeer-Apfel-Kuchen

Brombeer-Apfel-Kuchen

P.S. Was es mit der USA-Canada-Farewell-Überraschungsparty auf sich hat verrate ich euch in einem meiner nächsten Beiträge. Nur soviel: es war lecker, hat Spaß gemacht und war ein voller Erfolg. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s