„Erdbeer-Marmeladen-Duett“

Ma Ma Ma, Ma Marmelade 🙂

Wo man geht und steht, kommt man zur Zeit an den kleinen und großen, süßen heimischen Erdbeeren nicht vorbei. Da mir persönlich die Wochen, in denen sie Saison haben jedoch eindeutig zu kurz sind, habe ich mir den Geschmack einfach in Gläsern eingefangen und leckere Marmelade gekocht.

Entstanden ist ein köstliches Erdbeer-Marmeladen-Duett, bestehend aus einer Erdbeer-Holunder-Marmelade und einer Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Vanille.

Erdbeer-Marmeladen-Duett

Erdbeer-Marmeladen-Duett

Beide sind wirklich schnell gemacht und zum Nachmachen unbedingt empfohlen. Meine angegebenen Mengen reichen in etwa für jeweils 4 kleine Gläser á 150ml.

Erdbeer-Holunder-Marmelade

Erdbeer-Holunder-Marmelade

Erdbeer-Holunder-Marmelade

Was ihr dazu braucht:

  • 500g Erdbeeren
  • 1/2 Päckchen Gelierzucker 2:1 (ca. 250g)
  • ggf. 1/2 TL Zitronensäure
  • 5 EL Holunderblütensirup

Und so gehts:

Wichtig bei der Herstellung von Marmelade ist, dass ihr Gläser vorbereitet die sauber und steril sind. Dazu solltet ihr die Gläser mit kochendem Wasser ausspülen oder noch besser kurz in heißem Wasser auskochen. Wenn das erledigt ist, könnt ihr an die eigentliche Marmeladenherstellung gehen.

Zunächst müsst ihr die Früchte gründlich waschen und vom Grün befreien. 200g der Erdbeeren schneidet ihr direkt in kleine feine Stückchen, in einer Größe, wie ihr sie in der fertigen Marmelade angenehm finden würdet. Die restlichen 300g Erdbeeren müsst ihr dann nur grob klein schneiden, da diese nun gründlich püriert werden. (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter des Pürierstab, so spritzt es nicht).

Wer keine Fruchtstückchen in der Marmelade möchte, der püriert einfach alle Erdbeeren.

Füllt das Fruchtpüree in einen passenden Kochtopf und rührt zunächst den Holunderblütensirup unter und gebt dann den Gelierzucker hinzu. Alles gut verrühren, die Erdbeer-Stückchen hinzugeben und auf dem Ofen nun bei starker Hitze kräftig aufkochen. Die Masse sollte mindestens 5 Minuten sprudelnd kochen.

Dann ist es  Zeit für die Gelierprobe. Gebt ein wenig Marmelade auf einen kleinen Teller und lasst sie kurz abkühlen. Sie sollte relativ schnell fester werden. Wenn das passiert und euch die Konsistenz gefällt, ist die Marmelade fertig. Wenn die Marmelade noch zu flüssig ist, gebt einfach 1/2 Teelöffel Zitronensäure hinzu und lasst sie nochmal aufkochen. Dann sollte sie besser gelieren.

Erdbeer-Holunder-Marmelade

Erdbeer-Holunder-Marmelade

Bevor ihr die Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllt, solltet ihr ggf. entstandenen Schaum von der Marmelade abschöpfen und die Marmelade dann in die Gläser füllen. Die Deckel zu schrauben, die Gläser umdrehen und für ca. 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Dann wieder umdrehen und bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen. Fertig 🙂

Und schon ist Zeit für Marmelade Nummer 2:

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Was ihr dazu braucht:

  • 300g Erdbeeren
  • 200g Rhabarber
  • 2 Päckchen Vaillin-Zucker
  • 1/2 Päckchen Gelierzucker 2:1 (ca. 250g)
  • ggf. 1/2 TL Zitronensäure

Und so gehts:

Zunächst müsst ihr auch hier die Erdbeeren gründlich waschen und vom Grün befreien. 50g der Erdbeeren schneidet ihr direkt in kleine feine Stückchen, in einer Größe, wie ihr sie in der fertigen Marmelade angenehm finden würdet. Die restlichen 250g Erdbeeren müsst ihr dann nur grob klein schneiden, da diese nun gründlich püriert werden. (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter des Pürierstab, so spritzt es nicht).

Den Rhabarber wascht ihr dann ebenfalls, schält ihn und schneidet ihn ebenfalls in kleine Stücke. Hierbei sind ebenfalls 50g so zu schneiden, dass ihr sie in der Marmelade mögt und den Rest könnt ihr grob klein schneiden und anschließend zu den Erdbeeren in den Zerkleinerungsbehälter geben und beides miteinander pürieren. Gebt hier auch den Vanillin-Zucker hinzu und mixt ihn kurz mit dem Fruchtmus.

Auch hier gilt wieder: Wer keine Fruchtstückchen in der Marmelade möchte, der püriert einfach alle Erdbeeren und den gesamten Rhabarber.

Füllt das Fruchtpüree anschließend in einen passenden Kochtopf und gebt dann den Gelierzucker hinzu. Alles gut verrühren, die Erdbeer- und die Rhabarber-Stückchen hinzugeben und auf dem Ofen nun bei starker Hitze kräftig aufkochen. Die Masse sollte auch hier mindestens 5 Minuten sprudelnd kochen.

Dann ist es  wieder Zeit für die Gelierprobe. Gebt ein wenig Marmelade auf einen kleinen Teller und lasst sie kurz abkühlen. Sie sollte relativ schnell fester werden. Wenn das passiert und euch die Konsistenz gefällt, ist die Marmelade fertig. Wenn die Marmelade noch zu flüssig ist, gebt einfach 1/2 Teelöffel Zitronensäure hinzu und lasst sie nochmal aufkochen. Dann sollte sie besser gelieren.

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Bevor ihr die Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllt, solltet ihr ggf. entstandenen Schaum von der Marmelade abschöpfen und die Marmelade dann in die Gläser füllen. Die Deckel zu schrauben, die Gläser umdrehen und für ca. 5 Minuten auf dem Kopf stehen lassen. Dann wieder umdrehen und bei Raumtemperatur vollständig abkühlen lassen. Fertig 🙂

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Erdbeer-Marmeladen-Duett

Erdbeer-Marmeladen-Duett

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s