„Aprikosen-Mascarpone-Küsschen“

Nachdem es hier auf dem Blog in den letzten Wochen überwiegend rot und fruchtig zuging, finde ich, dürfen auch die anderen, ersten Sommer-Früchte nicht zu kurz kommen. Ich finde, die vielen, herrlichen bunten Farben sind, neben den warmen und wohligen Temperaturen mit das Schönste an dieser tollen Jahreszeit. 🙂

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Beim Bummel durch Obstabteilung vielen mir da als erstes pralle gelbe, herrlich samtige Aprikosen ins Auge. Mit ihren leicht rosa Wangen sahen sie einfach schön aus und ich musste sie mit nach Hause nehmen. Beim Überlegen, was ich aus ihnen schönes zaubern könnte, fiel mir ein, dass mich neulich in der neuen Ausgabe der „Sweet Dreams“ ein Rezept mit Aprikosen in Form von kleinen Muffin-Küchlein angelacht hat, die, wenn man sie aufschneidet einem süßen, kleinen Mund ähneln und daher den schönen Namen Aprikosen-Mascarpone-Küsschen tragen. Das musste ich, wenn auch etwas abgewandelt, unbedingt ausprobieren 🙂

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Was Ihr dazu braucht:

  • 12 Aprikosen
  • 1 Bio-Orange
  • 2 Eier
  • 75ml Öl
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200ml Buttermilch
  • 2 TL Backpulver
  • 200g Weizenmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 250g Mascarpone (wer auf seine Linie achten mag, nimmt einfach Magerquark)
  • 3 TL Speisestärke
  • 5 EL Aprikosenkonfitüre
  • etwas Puderzucker zum Bestäuben
Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Und so gehts:

Zunächst entscheidet ihr, ob ihr wie ich die Früchte waschen und mit Schale verwenden wollt, oder ihr sie häuten möchtet. Falls letzteres der Fall ist, bringt ihr etwas Wasser im Wasserkocher zum Sieden und überbrüht dann die Aprikosen mit dem kochenden Wasser. Anschließend könnt ihr sie ganz einfach häuten. Egal ob gehäutet oder nicht, halbiert jede Frucht anschließend und entfernt zum Schluss noch die Steine. Die vorbereiteten Früchte könnt ihr dann zunächst zur Seite stellen.

Als nächstes wascht ihr die Bio-Orange heiß ab, reibt in die Schale ab und presst die Frucht anschließend aus. Saft und Orangen-Zesten verrührt ihr dann in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) mit einem (1) Ei, dem Zucker, dem Vanillin-Zucker und der Prise Salz. Gebt dann nach und nach die Buttermilch und das Öl hinzu und vermengt alles zu einer glatten Flüssigkeit. In diese flüssige Masse rührt ihr nun noch das Mehl, die Mandeln und das Backpulver und schon ist der Teig fertig.

Nun bereitet ihr als nächstes und quasi als letztes noch die Mascarpone-Creme vor. Dazu rührt ihr die Mascarpone mit einem Ei, Speisestärke und der Aprikosenmarmelade einfach in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) cremig.

Heizt anschließend den Backofen auf 180 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und setzt kleine Papierförmchen in das Muffin-Backblech. (Alternativ könnt ihr die Form natürlich auch nur fetten oder ihr nutzt Silikonmuffinförmchen. Das könnt ihr machen, wie es euch gefällt). Der vorbereitete Teig sollte in etwa 12 Muffins ergeben.

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Füllt in jedes Muffinförmchen etwas von dem vorbereiteten Teig. Nehmt dann jeweils eine Aprikosenhälfte, füllt sie mit etwas Mascarpone (ca. je 1 Teelöffel) und setzt die zugehörige andere Aprikosenhälfte auf. Setzt die gefüllten Aprikosen vorsichtig auf den Teig in den Muffinförmchen und drückt sie etwas an. Und zu guter letzt müsst ihr die Aprikosenhälften im Teig nur noch mit jeweils etwas restlicher Mascarponecreme bedecken.

Die Aprikosen-Mascarpone-Küsschen werden nun im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten gebacken. Da die Backzeit je nach Ofen etwas variieren kann, solltet ihr am Ende der Backzeit mittels Stäbchenprobe testen, ob die Muffins gar sind. Sofern kein Teig mehr am Stäbchen haften bleibt, dürfen sie aus dem Ofen.

Nach dem Backen sollten die Muffins kurz in der Form abkühlen, bevor ihr sie aus der Form nehmt und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lasst. Nach dem Auskühlen nur noch mit etwas Puderzucker bestäuben. Fertig 🙂

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Aprikosen-Mascarpone-Küsschen

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Aprikosen-Mascarpone-Küsschen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s