„Schoko-Nuss-Nougat-Muffins mit weißem Schoko-Kern“

Frühlingsluft trifft Osterduft 🙂

Nachdem es in der letzten Woche durchaus schonmal nach Frühling aussah, macht er aktuell leider schon wieder Pause. Aber vielleicht lässt er sich ja locken??! Ich jedenfalls hätte durchaus Lust darauf, dass es noch ein bisl heller wird, alles noch ein wenig grüner und bunter wird und sich die Frühlingssonne häufiger mal zeigt. Immerhin steht Ostern quasi vor der Tür.

Daher habe ich heute versucht Ostern und Frühling miteinander zu kombinieren. Ich war ein wenig kreativ und entstanden ist eine niedliche, bunte Hasen-Popo-Deko für meine Schoko-Nuss-Nougat-Muffins mit weißem Schoko-Kern. Ich finde die können sich auf jeder Ostertafel sehen lassen.

Frühlingsluft trifft Osterduft

Frühlingsluft trifft Osterduft

Was ihr dazu braucht:

  • 2 Eier
  • 100ml Öl
  • 225ml Milch
  • 110g Zucker
  • 8 EL Nussnougat-Creme (ich habe mich für Nutella entschieden)
  • 220g Weizenmehl
  • 25g Kakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 12 Stückchen weiße Schokolade
Frühlingsluft trifft Osterduft

Frühlingsluft trifft Osterduft

  • 30ml + 75ml Sahne
  • 75g weiße Schokolade
  • 100g weiche Butter
  • 75g Puderzucker
  • etwas grüne Lebensmittelfarbe (ich habe die von Wilton genommen; da diese Farben sehr intensiv sind)
  • Fondant oder Marzipan zur Dekoration nach Belieben

Und so gehts:

Zuerst müsst ihr die Eier mit dem Öl mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) schaumig rühren. Dann fügt ihr die Milch und den Zucker hinzu und rührt so lange, bis sich der Zucker gelöst hat. Nun ist es Zeit für die Nussnougat-Creme. Fügt diese hinzu und rührt bis eine glatte, flüssige Masse entstanden ist.

Anschließend fügt ihr das Weizenmehl, den Kakao und das Backpulver hinzu und vermengt alles zu einem schönen glatten Teig.

Nun heizt ihr den Backofen auf 200 Grad bei Ober-/ Unterhitze vor und bereitet das Muffin-Backblech vor. Entweder macht ihr es wie ich und setzt kleine Papierförmchen in die Muffinmulden oder aber ihr fettet die Form ausreichend.

Füllt jede Muffinmulde bzw. jedes Papierförmchen ca. zur Hälfte mit dem Teig, gebt dann jeweils 1 Stück weiße Schokolade auf jeden Muffin und befüllt die Muffinmulden mit dem restlichen Teig, so dass die Förmchen bis knapp unter den Rand mit Teig befüllt sind.(bei mir hat der Teig übrigens genau 12 Muffins ergeben)

Die Muffins werden nun im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Minuten gebacken. Nach 15 Minuten empfehle ich euch die Stäbchenprobe zu machen, damit die Muffins nicht trocken werden, sollte jedoch Teig am Stäbchen haften müsst ihr die Muffins noch ein paar Minuten weiter backen, bis kein Teig am Stäbchen haften bleibt.

Die fertigen Muffins sollten kurz in der Form auskühlen, bevor ihr sie anschließend aus der Form löst und dann vollständig auskühlen lasst.

Währenddessen könnt ihr schon anfangen das Topping vorzubereiten. Dazu müsst ihr zunächst 30ml Sahne erhitzen und die weiße Schokolade darin auflösen. Die Schoko-Sahne solltet ihr anschließend vollständig abkühlen lassen.

Danach solltet ihr die weiche Butter mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) cremig rühren, mit dem Puderzucker zu einer glatten Masse schlagen. Unter diese Zucker-Butter hebt ihr dann nur noch die abgekühlte Schokosahne, so dass eine glatte Frosting-Masse entsteht. Nun müsst ihr nur noch in einer  weiteren Schüssel die 75ml Sahne steif schlagen und unter die restliche Frosting-Masse heben und die Masse anschließend nach Belieben mit der grünen Lebensmittelfarbe einfärben.

Nun geht es an den kreativen Teil des Dekorierens. Für die Gras-Optik habe ich die Frostingmasse mit Hilfe einer Knoblauchpresse nach und nach auf die Muffins aufgebracht. Anschließend habe ich nach Lust und Laune Figuren aus Fondant modelliert und diese kreativ auf meine Muffins aufgebracht. Hierbei sind eurer eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. 🙂

Schoko-Nuss-Nougat-Muffins - 'Hasen-Popo'

Schoko-Nuss-Nougat-Muffins – ‚Hasen-Popo‘

Schoko-Nuss-Nougat-Muffins - 'Pils'

Schoko-Nuss-Nougat-Muffins – ‚Pils‘

 

 

 

 

 

 

 

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

P.S. Wer die Figuren nicht selber herstellen möchte, findet sicher auch in gut sortierten Supermärkten dekorative Figuren, Zuckerblumen oder ähnliches

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s