„Himbeer-Buttermilcheis“

Am Sonntag war es endlich soweit, zumindest meteorologisch hat der Frühling begonnen 🙂 Eigentlich total klasse. Die Tage werden wieder länger, man verlässt morgens nicht mehr völlig im Dunkeln das Haus, kommt abends wenn man Glück hat im Hellen Heim und langsam aber sicher nimmt auch das morgendliche Vogelgezwitscher zu.

Schade das der meteorologische Frühlingsbeginn bisher nicht ganz so viel zu bieten hatte, aber das kann ja noch was werden. Zumindest der heutige Morgen lässt auf etwas mehr Sonne hoffen.

Und vielleicht lässt sich der Frühling ja auch locken. Zum Beispiel mit den leuchtend rosa Früchten in meinem Himbeer-Buttermilcheis, dass es am Sonntag zu meinem Schoko-Nuss-Kuchen mit einem Kern aus Karamel gegeben hat. Das Rezept dazu will ich euch nicht länger vorenthalten.

Himbeer-Buttermilcheis

Himbeer-Buttermilcheis

Was ihr dazu braucht:

  • 200ml Himbeer-Fruchtbuttermilch
  • 100ml Sahne
  • 125g frische Himbeeren
  • 175g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker

Und so gehts:

Da es bei der Zubereitung von Eis wichtig ist, dass alle Zutaten möglichst kalt sind, empfiehlt es sich, die Zutaten im Kühlschrank aufzubewahren und erst nacheinander, unmittelbar zur Verwendung herauszuholen.

Zunächst verlest ihr die Himbeeren, wascht sie vorsichtig und lasst sie kurz auf etwas Küchenkrepp abtropfen. Gebt die Beeren dann in einen Mixer (ich nutze hier den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter meines Pürierstabs) und püriert alles gründlich.

Der nächste Schritt ist reine Geschmacksache. Entweder ihr verwendet das Fruchtmus, wie es ist, also samt den Resten der kleinen Himbeerkerne oder ihr macht es wie ich und streicht das Fruchtmus kurz durch ein Sieb, um alle kleinen Kerne zu entfernen und ein feines, samtiges Fruchtmus zu erhalten. Ich persönlich finde samtiges Mus für Eiscreme einfach schöner.

Das fertige Mus wird nun mit einem Schneebesen gut mit der Himbeer-Fruchtbuttermilch verrührt.

Anschließend schlagt ihr die Sahne in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) steif, wobei ihr nach und nach den Zucker und den Vanillin-Zucker vollständig einrieseln lasst.Die geschlagene Sahne hebt ihr dann unter die Buttermilch-Fruchtmasse und im Grunde war es das schon. Die Eismischung ist fertig.

Daher wird es nun Zeit den Behälter der Eismaschine aus dem Tiefkühler zu holen, indem der Behälter mind. 15 Stunden vorgefrostet wurde. Die Eismischung wird nun in die Eismaschine gefüllt und dort ca. 25-30 Minuten vermischt und gleichzeitig gekühlt. Fertig!

Das entstandene Himbeer-Buttermilcheis ist cremig wie Softeis. Wer sein Eis gern etwas fester mag, kann es nach der Zubereitung noch in einen Behälter umfüllen, diesen luftdicht verschließen und im Tiefkühlfach einige Zeit nachkühlen und somit fester werden lassen.

Himbeer-Buttermilcheis zu Nuss-Kuchen mit einem Kern aus Karamel

Himbeer-Buttermilcheis zu Nuss-Kuchen mit einem Kern aus Karamel

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Hinweis: Im Grunde ist die Zubereitung von Eis auch ohne die Nutzung einer Eismaschine möglich. Allerdings ist das deutlich aufwändiger. Ihr müsst die Eismischung wie oben beschrieben vorbereiten und in ein tiefkühlgeeignetes Gefäß umfüllen. Dieses wandert dann für mehrere Stunden in den Tiefkühler, wobei die Masse ca. jede Stunde kurz herausgenommen und mit dem Handrührgerät aufgeschlagen werden muss. Aber: es lohnt sich. 🙂 Selbstgemachtes Eis schmeckt einfach toll und eurer Phantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s