„Himbeer-Blaubeer-Smoothie“

Heute bleibt der Ofen (passend zum Wetter) mal kalt. Dafür liegt der erste Monat des Jahres nun quasi hinter uns und meine guten Vorsätze und ich gehen noch immer keine getrennten Wege 🙂 Ich esse nicht ganz so ungesund und vor allem viel und regelmäßig Obst. Ich gebe zu, ich habe es noch nicht ganz verinnerlicht und muss mich regelmäßig daran erinnern das zu tun, aber immerhin klappt es. Ich würde sagen „Potential ist vorhanden“ 🙂

In dieser Woche hatte ich mal keine Lust auf die obligatorischen Mandarinen oder Äpfel und hab mir meine Tagesration Obst in Form eines kleinen, aber feinen Himbeer-Blaubeer-Smoothies gegönnt.

Irgendwie scheinen Smoothies grad im Trend zu sein. Überall hört man Kollegen oder Freunde davon erzählen. Also dachte ich mir, dass könnte ich auch mal wieder machen. Gesagt getan.

Ich habe mich für einen ganz einfachen Smoothie mit Himbeeren, Blaubeeren, Banane und Buttermilch entschieden. Himbeeren enthalten viel Vitamin C sowie Eisen und die Blaubeeren bringen darüber hinaus noch viel Vitamin E mit und sollen dazu auch noch gut für die Haut und gegen Falten sein 😉 naja und Bananen sind sowieso einfach lecker, reich an Magnesium und geben Energie.

Was ihr dazu braucht:

  • 125g frische Himbeeren
  • 60g Blaubeeren
  • 1 Banane
  • 120ml Buttermilch (in meinem Fall: Fruchtbuttermilch)
  • etwas Honig nach Belieben
Zutaten Hombeer-Blaubeer-Smoothie

Zutaten Hombeer-Blaubeer-Smoothie

Und so gehts:

Zunächst verlest ihr die Himbeeren und die Blaubeeren, wascht sie ab und lasst sie auf etwas Küchenpapier leicht abtrocknen. Dann schneidet ihr die Banane in etwa 3 cm lange Stücke und füllt die Banane sowie die Beeren in einen Mixer (hier könnt ihr entweder einen Standmixer nutzen, oder ihr macht es wie ich und nehmt den geschlossenen Zerkleinerungsbehälter eines Pürierstabs) und mixt alle Zutaten ordentlich durch, bis alle Früchte zerkleinert sind. Nun gebt ihr noch die Buttermilch und je nach Geschmack etwas Honig hinzu und mixt den Smoothie ein weiteres Mal, bis er eine schöne Konsistenz hat. Mit der Buttermilch könnt ihr ganz nach Geschmack variieren. Wer seinen Smoothie gern etwas flüssiger mag, gibt einfach etwas mehr hinzu. Wenn ihr wie ich eine Fruchtbuttermilch nehmt, dann braucht ihr ggf. auch gar keinen Honig, weil die Buttermilch schon etwas süßer ist. Und das war es auch schon. Fertig 🙂

Himbeer-Blaubeer-Smoothie

Himbeer-Blaubeer-Smoothie

Ich denke Smoothies wird es bei mir jetzt wieder häufiger geben. Sie sind erfrischend und fruchtig und total schnell gemacht. Aktuell spricht ja alles und jeder über grüne Smoothies, also Smoothies die neben Obst auch grünes Gemüse wie Spinat, Mangold oder Gurke enthalten. Für mich klingt das zunächst etwas gewöhnungsbedürftig, aber sie sind gesund und reich an Ballaststoffen, so dass ich das sicher in den nächsten Wochen auch mal ausprobieren und davon berichten werde 🙂

Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Ausprobieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s