„Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot“

Wochenende. Unglaublich, aber auch diese Woche ist schon wieder geschafft 🙂

Da ich mir ja, wie ihr wisst vorgenommen habe in diesem Jahr etwas gesünder zu essen, habe ich mir gestern überlegt mich mal am Brot backen zu versuchen. Und was soll ich sagen, es hat geklappt, duftet herrlich, ist locker, weich und einfach lecker, mein Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot.

Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot

Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot

Was ihr dazu braucht:

  • 2 TL flüssigen Honig
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500ml Wasser
  • 205g Weizenmehl
  • 210g Vollkornmehl
  • 1-2 TL Salz
  • 125g  + 25g Körner nach Belieben (ich habe eine Mischung aus Sonnenblumen-, Pinien- und Kürbiskernen verwendet)

Und so gehts:

Zunächst bringt ihr 250ml Wasser zum kochen, gebt es in eine Schüssel und löst den flüssigen Honig darin auf. Dann gebt ihr 250ml kaltes Wasser und die Trockenhefe hinzu, verrührt das ganze leicht mit einem Schneebesen und lasst diese Mischung nun ca. 15 Minuten stehen.

Nach der kurzen Wartezeit schlagt ihr die Mischung mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) kurz auf und gebt nach und nach die beiden Mehlsorten und das Salz hinzu. Rührt einfach so lange, bis ein schöner glatter, zähfließender Teig entsteht. Zum Schluss gebt ihr die 125g Körner eurer Wahl hinzu und hebt dieses unter.

Nachdem der Teig fertig ist, heizt ihr den Backofen zunächst auf 80 Grad bei Ober- und Unterhitze vor. Dann fettet ihr eine Kastenform mit Butter oder Margarine und gebt den Teig hinein und streut die restlichen 25g der Körner eurer Wahl darüber. Das Brot wird nun im vorgeheizten Backofen zunächst 20 Minuten gebacken.

Nach 20 Minuten erhöht ihr die Backtemperatur auf 210 Grad und lasst das Brot für weitere 40-50 Minuten backen. Am Ende der Backzeit könnt ihr entweder eine Stäbchenprobe machen, um zu sehen ob das Brot gut ist. Oder ihr nehmt die Form aus dem Ofen und klopft (Achtung: heiß!) mit dem Finger unter die Form. Wenn es hohl klingt ist das ebenfalls ein Zeichen, dass das Brot gut ist.

Nach dem Backen braucht ihr dann nur noch etwas Geduld. Lasst das Brot kurz in der Form abkühlen, bevor ihr es dann aus der Form löst und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lasst. Fertig 🙂

Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot

Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Ruckzuck-Körner-Vollkornbrot“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s