„Chocolate-Chip-Cookies“

Heute früh sah ich auf dem Weg zur Arbeit eine Postkarte, die mich schmunzeln ließ und mir auch irgendwie nicht aus dem Kopf geht: „Schokolade löst keine Probleme, aber das tut ein Apfel ja auch nicht“ 🙂 stimmt! Und da Schoki einfach viel mehr Spaß macht,  hab ich heute was schokoladiges gebacken. Es ist einfach, geht schnell und man kann, muss aber nicht, alles auf einmal essen: Chocolate-Chip-Cookies.

Chocolate-Chip-Cookies

Chocolate-Chip-Cookies

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Ei
  • 125g weiche Margarine
  • 120g braunen Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 175g Weizenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Natron
  • 170g Raspelschokolade (ich hab mich für Vollmilchschokolade entschieden)

Und so gehts:

Ihr müsst ganz einfach die Margarine mit dem braunen Zucker und dem Vanillin-Zucker mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer (Rührbesen) cremig rühren und anschließend das Ei hinzugeben und gut unterschlagen.

Dann das Mehl , Backpulver, Natron und die Prise Salz hinzugeben und alles miteinander vermengen. Und zu guter Letzt gebt ihr noch die Raspelschokolade hinzu und hebt diese kurz unter. (Hier könnt ihr entweder die komplette Menge direkt unter den Teig geben oder ihr behaltet ein paar Schokoraspel über und streut diese vor dem Backen auf die Teig-Häufchen. Ich bevorzuge jedoch die erste Variante und gebe immer die gesamte Menge an Schokolade in den Teig.) Der entstehende Teig sollte relativ zäh sein.

Nun heizt ihr den Backofen auf 190 Grad bei Ober-/Unterhitze vor und belegt ein Backblech mit Backpapier. Auf dieses setzt ihr dann mit Hilfe von zwei Teelöffeln (oder wer seine Cookies größer mag, mit Hilfe eines Eisportionierers) kleine gleichmäßige Häufchen des Teigs und drückt diese mit einem Messerrücken etwas platt.

Die Cookies werden nun im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten gebacken. Ich persönlich nehme sie immer nach 12 Minuten aus dem Ofen. Sie sind dann außen knusprig und innen noch etwas weich  🙂 am Besten ihr lasst sie deshalb auf dem Backblech auskühlen. Fertig.

Chocolate-Chip-Cookies

Chocolate-Chip-Cookies

Chocolate-Chip-Cookies

Chocolate-Chip-Cookies

 

 

 

 

 

 

 

 

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken!

P.S. Ich backe Cookies grundsätzlich bei Ober-/Unterhitze. Dann muss man zwar jedes Blech nacheinander backen, aber für mich sind sie so einfach schöner. Außen knusprig und innen etwas weicher. Aber vermutlich könnt ihr auch 2 Bleche gleichzeitig bei Umluft (dann aber nur bei ca. 160 Grad) backen. 

Advertisements

2 Gedanken zu “„Chocolate-Chip-Cookies“

  1. Ich habe die Kekse jetzt bereits 2 mal gebacken. Bei mir laufen sie leider immer stark außeinander, also lieber kleine Kleckse mit größerem Abstand auf das Backpapier löffeln. Geschmacklich sind sie das beste, was es unter den Keksen gibt. Da wird jeder zum Krümelmonster!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s