„Eis mit Ahornsirup und Schoko-Knusper-Müsli“

Mittwoch – Bergfest für diese Woche…

…und ich muss noch meiner Ankündigung nachkommen und euch das Rezept für mein selbstgemachtes Eis mit Ahornirup und Schoko-Knusper-Müsli verraten, welches es am Sonntag zu meinen Schoko-Mandel-Brownies gab.

Nachdem ich mir Anfang Dezember den langersehnten Wunsch erfüllt und eine KitchenAid-Küchenmaschine gekauft habe, hat es das Christkind an Weihnachten gut mit mir gemeint und mir die KitchenAid Eismaschine unter den Weihnachtsbaum gelegt. Seitdem versuche ich mich an immer neuen Variationen und denke, dass ich davon auch regelmäßig hier auf dem Blog berichten werden.

IMG_4006

Im Grunde ist die Zubereitung von Eis denkbar einfach und läuft immer in 3 Schritten ab. Man bereitet zunächst eine Eismischung vor, mischt und kühlt diese dann in der Eismaschine und friert das Ergebnis dann noch im Tiefkühler nach 🙂

Mein Eis in dieser Woche ist auf der Grundlage der Basismischung des Buches „Ben & Jerry´s Original Eiscreme und Desserts. Das Kulteis zum selbermachen“ entstanden. Es ist herrlich cremig, mit der Süße von Ahornsirup und dem Crunch des Müslis.

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Ei
  • 80g Zucker
  • 250ml Sahne (kalt)
  • 125ml Milch (kalt)
  • 60ml Ahornsirup
  • ca. 50g Müsli nach Wahl (in meinem Fall : ein Knuspermüsli mit weißer Schokolade und Crisps)
Zutaten Eis mit Ahornsirup und Schoko-Knusper-Müsli

Zutaten Eis mit Ahornsirup und Schoko-Knusper-Müsli

Und so gehts:

Wichtig bei der Zubereitung von Eis ist, dass alle Zutaten immer schön kalt sind. Zunächst das Ei in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer (Rührbesen) schaumig schlagen und nach und nach den Zucker dazu geben und so lange verrühren, bis er sich vollständig gelöst hat. Dann gebt ihr nacheinander die Sahne und die Milch hinzu und rührt die Masse gut durch. Am Ende fügt ihr den Ahornsirup zu und rührt auch diesen solange ein, bis er sich gelöst hat. Und das war es auch schon. Die Eismischung ist fertig.

Nun wird es Zeit den Behälter der Eismaschine aus dem Tiefkühler zu befreien (indem der Behälter mind. 15 Stunden vorgefrostet wurde; mein Behälter ist einfach dauerhaft in den Tiefkühler eingezogen , so dass er immer Einsatzbereit ist 🙂 ). Die Eismischung wird nun in die Eismaschine gefüllt und dort ca. 25-30 Minuten vermischt und gleichzeitig gekühlt. In etwa 5 Minuten vor Ende der Rühr-Zeit gebt ihr nun noch das Müsli hinzu, damit dieses auch noch schön gleichmäßig unter das Eis gemischt wird. Fertig!

Eis mit Ahornsirup und Schoko-Knusper-Müsli

Eis mit Ahornsirup und Schoko-Knusper-Müsli

Das so entstandene Eis ist sehr cremig, in etwa wie Softeis. Wer sein Eis lieber etwas fester mag, kann es nach der Zubereitung noch in einen Behälter umfüllen, diesen luftdicht verschließen und im Tiefkühlfach einige Zeit nachkühlen und somit fester werden lassen. Das ist einfach Geschmacksache.

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Hinweis: Im Grunde ist die Zubereitung von Eis auch ohne die Nutzung einer Eismaschine möglich. Allerdings ist das deutlich aufwändiger. Ihr müsst die Eismischung wie oben beschrieben vorbereiten und in ein tiefkühlgeeignetes Gefäß umfüllen. Dieses wandert dann für mehrere Stunden in den Tiefkühler, wobei die Masse ca. jede Stunde kurz herausgenommen und mit dem Handrührgerät aufgeschlagen werden muss. Aber: es lohnt sich. 🙂 Selbstgemachtes Eis schmeckt einfach toll und eurer Phantasie sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Advertisements

4 Gedanken zu “„Eis mit Ahornsirup und Schoko-Knusper-Müsli“

    • Hallo Jenni,
      das Eis gehört zu meinen Favoriten. Total lecker und schön Müsli-knusprig 🙂
      Die Eis-Maschine war eines meiner Hauptkaufargumente *lach*
      Sie hat den Nachteil, dass sie eingefroren werden muss, aber den Vorteil, dass die Kühlung ringsum im ganzen Behälter stattfindet und nicht nur von unten, wie bei anderen Eismaschinen.
      Ein ziemlich schönes Spielzeug….. 🙂
      Liebe Grüße, Marion

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo,
    Hab gestern dieses Eis gemacht mit meiner KitchenAid und ganz echt: das ist so mega MEGA lecker! Selbst nach dem einfrieren nicht steinhart (das hatte ich immer bei meiner alten billigen Eismaschine )! Kann das nur empfehlen! Habe anstatt normalem Zucker unraffinierter Rohzucker verwendet- somit passt es auch in die Vollwertküche.
    Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s