„Muffin-Berliner“

HAPPY NEW YEAR !!! HAPPY NEW YEAR !!! HAPPY NEW YEAR!!!

Was lange währt, wird endlich was.  Mein erster eigener Blog-Beitrag. 🙂

Und was passt besser zu Silvester und Neujahr als Muffin-Berliner? Daher habe ich diese als erstes Naschwerk 2015 gezaubert. Saftig, lecker, marmeladig und gar nicht fettig.

Muffin-Berliner

Muffin-Berliner

Was ihr dazu braucht:

  • 20g frische Hefe (ca. 1/2 Würfel)
  • 60g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g warme Milch
  • 340g Weizenmehl
  • 1 Ei
  • 40g weiche Butter + etwas Butter zum Bestreichen
  • Marmelade nach Geschmack (in meinem Fall Pflaumenmus)
  • Puderzucker zum Bestreuen

Und so gehts:

Hefe und Zucker verrühren, bis sich die Hefe vollständig aufgelsöst hat. Dann die warme Milch dazu geben und alles gut miteinander verrühren. Das Weizenmehl, Salz und 1 Ei in der Küchenmaschine mit dem Knethaken verrühren , dann die Hefe-Milch-Mischung hinzugeben und alles gründlich miteinander verkneten. Sobald ein nahezu glatter Teig entstanden ist 40g weiche Butter hinzufügen und das ganze ca. 10 Minuten weiterverkneten. Sobald der Teig glatt ist und die Butter vollständig verknetet ist, ist der Teig fertig.

Diesen teilt ihr nun in ca. 10 bis 12 gleich große Portionen und rollt jeweils eine Kugel, die ihr in Papiermuffinförmchen gebt und auf ein Backblech stellt. (Eine Muffinform ist hier nicht nötig, damit die Berliner auch schön und rund aufgehen können). Nun deckt ihr die Muffins mit einem Handtuch ab und lasst den Teig ca. 45 Minuten aufgehen.

In der Zwischenzeit heizt ihr den Backofen auf 180 Grad bei Ober- /Unterhitze vor.

Nach der Geh-Zeit backen die Muffin-Berliner dann im Ofen für ca. 15-20 Minuten. Sie sollten schön gold-braun sein.

Während die Muffin-Berliner etwas auskühlen, füllt ihr die von euch gewählte Marmelade in einen Spritzbeutel mit Spritztülle, oder eine Spritze (gibts für wenige Cent in jeder Apotheke zu kaufen) und füllt anschließend die Muffin-Berliner seitlich.

Zu guter letzt schmelzt ihr ein wenig Butter in einem Topf, bestreicht damit die Muffin-

Berliner und siebt großzügig Puderzucker drüber. Fertig 🙂

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachbacken. Es lohnt sich wirklich!!

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Muffin-Berliner“

  1. Ich dachte, die Muffin-Berliner passen auch super zu Karneval und hab sie deshalb heute nachgebacken. Sie sind einfach, sehen aus wie die „echten“ und sind echt lecker. Das wird ein super Veedelszoch zu hätte!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s